Auto

Vertriebs-Award 2018: Das sind die besten Autohäuser

Archivartikel

Bereits zum 16. Mal ermittelten die Branchenfachzeitschriften "kfz-betrieb" und "Gebrauchtwagen Praxis" marken- und fabrikatsübergreifend ein Ranking der besten Autohandelsbetriebe Deutschlands. Gruma Automobile aus Döbeln setzte sich gegen starke Konkurrenz sowohl in der Kategorie "Zielgruppenmarketing" als auch als Gesamtsieger durch.

Mit seiner Eigenmarke GRUMA Hunter lässt der Händler Jägerherzen höher schlagen. Das Mercedes G-Modell ist mit Dach- und Lampenträger, Zusatzscheinwerfern auf dem Dach, Arbeitsscheinwerfer am Heck, Gewehrfach und Schubfach im Laderaum, Getränkekorb, Hundebox und Gewehrhalter im Fond, Seilwinde und Seilwindenfrontschürze sowie Folierungen im Matt Grün oder Tarnmuster lieferbar.

Diese Spezialfolien sind für GRUMA lizensiert und werden aus den USA importiert. Der Vorteil für den Waidmann: Er erhält kompetente Beratung und Service aus einer Hand. Als nächstes Highlight kommt dann ein Revierschalter. Die Eigenentwicklung lässt alle Fahrzeuglampen auf einen Knopfdruck abschalten. Ähnliche Ausstattungsdetails gibt es für die Modelle Vito und die X-Klasse. Geschäftsführer Frank Weike verrät dem Motor-Informations-Dienst (mid), dass in Kürze spezielle Angebote für Angler und Segler folgen werden.

"Nicht nur die hier prämierten Autohäuser, sondern jeder der teilnehmenden Betriebe hat sich sehr gut präsentiert, und es ist der Jury auch in diesem Jahr wieder schwergefallen, die endgültige Platzierung festzulegen", sagte "kfz-betrieb"-Chefredakteur Wolfgang Michel anlässlich der Preisverleihung auf Gut Wöllried in Würzburg.
Insgesamt wurden Preise in 10 Kategorien vergeben.

Die Gewinner nach Kategorien:
Vertriebsmanagement: Autolevy GmbH & Co. KG, Düsseldorf
Kundenbindung: Lexus-Forum Auto Weller GmbH, Osnabrück
Marketing: Hans Brandenburg GmbH, Hilden
Zielgruppenmarketing: Gruma Automobile GmbH, Döbeln
Großkundengeschäft: Autohaus Geisser GmbH, Karlsruhe
Digitalisierung: Seat Deutschland Niederlassung GmbH, Berlin
Classic: Herbert Köpper GmbH, Dorsten
Marktpräsenz: Richard Dämpfle GmbH, Meckenbeuren
Händlermarkenkonzept: Autohaus Stefan Fricke e.K., Salzkotten
Familienbetrieb: Autohaus Bernegger GmbH, Rosenheim

Prof. Anita Friedel-Beitz / mid