Auto

Volkswagen elektrisiert die Autowelt

Archivartikel

Elektrifizierte Autos, also Hybride oder reine Elektroautos, liegen voll im Trend. Insbesondere in den Industriestaaten ist das Angebot der Hersteller breiter ausgebaut - und die Absatzzahlen steigen. Das zeigt der Automotive-Electrification Index des Beratungsunternehmens AlixPartners. Und Volkswagen treibt den Boom weiter voran.

"Mit dem Jahr 2017 ist die grundlegende Transformation einer globalen Schlüsselindustrie endgültig in den Märkten angekommen: E-Autos haben sich weltweit etabliert. Der Elektrifizierungs-Trend in der Automobilindustrie ist damit unumkehrbar. Er kennt derzeit nur eine Richtung und die weist steil nach oben", sagt Elmar Kades, Auto-Experte und Managing Director bei AlixPartners. Dass dieser Trend anhält, dafür sorgt auch die globale Autoindustrie selbst. Autohersteller haben in den nächsten fünf Jahren (bis 2022) weltweit Investitionen in Höhe von rund 244 Milliarden US-Dollar angekündigt - 40 Prozent davon entfallen auf chinesische Hersteller.

2017 wurden weltweit 84 neue E-Modelle lanciert, fast so viel wie in den drei Vorjahren zusammen. Die Autohersteller werden in den kommenden Jahren 271 neue E-Modelle auf den Markt bringen, das sieht deren Planung für 2018 bis 2022 vor. Vor allem der Volkswagen-Konzern investiert massiv in die Entwicklung und den Anlauf neuer Modelle mit elektrifiziertem Antriebsstrang. 55 Modelle plant der Konzern in den nächsten fünf Jahren und damit mehr als alle europäischen Hersteller in den vergangenen vier Jahren zusammen, teilt das Beratungsunternehmen mit.