Auto

VW baut mobile Powerbank für E-Autos

Archivartikel

Mit einer Powerbank für E-Autos will Volkswagen die Entwicklung der Lade-Infrastuktur beschleunigen. Die mobilen Stromstationen ermöglichen Schnellladen mit bis zu 100 kW. Die ersten Exemplare sollen im Rahmen eines Pilotprojekts im ersten Halbjahr 2019 in Wolfsburg aufgestellt werden. Ab 2020 geht es dann bundesweit los.

Die spannenden Kästen können nach Bedarf an jedem Ort platziert werden, und zwar mit oder ohne Anschluss ans Stromnetz. Die Ladekapazität liegt laut VW bei bis zu 360 kWh - damit können bis zu 15 E-Fahrzeuge in durchschnittlich nur je 17 Minuten aufgeladen werden. Sinkt der Energieinhalt des Akkusatzes unter 20 Prozent, wird die Ladesäule einfach gegen eine voll geladene ausgetauscht. Ist sie ans öffentliche Stromnetz angeschlossen, wird der Batteriesatz dauerhaft nachgeladen. Bis zu vier Fahrzeuge können gleichzeitig angesteckt werden, zwei über DC-, zwei über AC-Anschlüsse. Geeignet ist die Säule auch für E-Bikes und Pedelecs.