Auto

Weißere Weste für den Kia Sorento

Archivartikel

Diesel haben in Deutschland aktuell keinen leichten Stand. Die Angst vor Fahrverboten sitzt den Autofahrern im Nacken. Doch noch ist der Selbstzünder kein Auslaufmodell. Und deshalb betonen Autobauer derzeit gerne, wie sauber ihre Diesel-Flotte ist und dass sie der Abgasnorm entspricht. Jetzt springt auch Kia auf den Öko-Zug auf und verpasst dem SUV Sorento eine etwas weißere Weste.

Zum Modelljahr 2019 hat Kia den 147 kW/200 PS starken 2,2-Liter-Turbodiesel mit einem SCR-Abgasreinigungssystem ausgestattet, und beim 2,4-Liter-Benziner (138 kW/188 PS) soll ein Ottopartikelfilter für reduzierte Schadstoffemissionen sorgen. Damit entsprechen beide Motoren des Sorento der Abgasnorm Euro 6d-Temp, die ab September 2019 für alle Neuwagen gilt, teilt der Hersteller mit.

Außerdem bieten die Koreaner den Sorento nun mit Head-up-Display an, das die Fahrinformationen direkt ins Blickfeld des Fahrers auf die Frontscheibe projiziert (je nach Ausführung). Bestellt werden kann der Sorento Modelljahr 2019 ab sofort.