Auto

Weniger Mängel bei der AU

Archivartikel

Die Durchfallquote bei der Abgasuntersuchung (AU) ist nach einem Bericht des Fachmagazins "kfz-betrieb" 2017 leicht gesunken. Sie lag bei 6,1 Prozent, das sind 0,3 Prozent weniger als 2016.

Hinter den Prozentzahlen stecken rund 12,4 Millionen in den Werkstätten überprüfte Pkw, Nutzfahrzeuge und Motorräder. Unter Berufung auf den Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) heißt es in dem Bericht, die meisten der mehr als 750.000 durchgefallenen Fahrzeuge hätten nach einer Reparatur die Grenzwerte erfüllt. Doch immerhin 2,5 Prozent aller Prüfobjekte, also rund 305.000, fielen auch im zweiten Anlauf durch. Das sind deutlich mehr als in früheren Jahren. Der "kfz-betrieb" schreibt: "Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Quote um mehr als acht Prozent oder rund 23.000 Fahrzeuge."