Auto

Weniger PS beim Durchschnitts-Auto

Archivartikel

Immer schneller, immer stärker - dieser Trend bestimmte lange die Nachfrage nach Neu- und Gebrauchtwagen. Jetzt ist erstmals eine Wende zu erkennen: Beim Portal MeinAuto.de nachgefragte Fahrzeuge hatten 2017 mit durchschnittlich 142 Pferdestärken vier PS weniger als noch im Jahr zuvor.

Nach wie vor wollen Männer mit im Schnitt 146 PS mehr Power als Frauen, die sich mit 125 PS begnügen. Der Nachwuchs von 18 bis 29 Jahren entschied sich im vergangenen Jahr als einzige Altersgruppe gegen den allgemeinen Trend und fragte stärker motorisierte Pkw nach als im Vorjahr - mit durchschnittlich 151 PS. Als Hauptstadt der PS-Fans sticht mit durchschnittlich 149 PS München hervor. Sowohl im Städtevergleich als auch gegenüber den ländlichen Regionen in Deutschland fragten die Münchner deutlich die PS-stärksten Fahrzeuge nach.