Auto

ZF baut E-Mobility-Werk

Die Nachfrage nach allen Komponenten zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs entwickelt sich sehr dynamisch. Deshalb erweitert Zulieferer ZF seine Kapazitäten für Produkte rund um die Elektromobilität: Die Division E-Mobility baut einen weiteren Produktionsstandort im serbischen Pancevo auf.

Schon ab 2019 sollen dort auf mehr als 20.000 Quadratmetern hauptsächlich elektrische Maschinen und Generatoren für Hybrid- und elektrische Antriebe sowie Getriebewählschalter und Mikroschalter gefertigt werden. Insgesamt nimmt ZF dafür mehr als 100 Millionen Euro in die Hand. ZF-Vorstand Michael Hankel, verantwortlich für die Bereiche Produktion und Elektromobilität: "Da sich Fahrzeuge mit Hybrid- und rein elektrischen Antrieben in der Zukunft weiter etablieren werden, passen wir unseren weltweiten Produktionsverbund an die absehbar steigende Nachfrage an."

Baubeginn für das neue ZF-Werk in Pancevo nordöstlich der serbischen Hauptstadt Belgrad ist im Juni 2018. Langfristig werden an diesem Standort etwa 1.000 Personen arbeiten.