Auto

ZF interessiert an Bremsenhersteller

Archivartikel

Beschlüsse gibt es laut der ZF-Geschäftsführung noch nicht. Aber klar ist: Das Technologie- und Zuliefer-Unternehmen ist stark daran interessiert, Bremsenhersteller Wabco zu übernehmen. Entsprechende Gespräche hat Wabco jetzt bestätigt, wie das Fachmagazin "Autohaus" berichtet.

Für ZF wäre die Akquisition ein wichtiger Schritt in doppelter Hinsicht. Einmal würde er einen Einstieg ins Bremsengeschäft bedeuten. Und außerdem würde der Zukauf das Unternehmen mit einem Umsatz von rund 40 Milliarden Euro in den Bereich der Konkurrenz Bosch und Continental bringen.