BA-Freizeit

Leserreaktionen In der vergangenen Woche stimmten bei unserer Serie „Bergsträßer Ansichts-Sachen“ Bildbeschreibung und historisches Bild nicht überein

Als Sankt Georg nur einen Turm hatte

Um den Hospitalbrunnen in Bensheim mit Blick auf die Stadtkirche Sankt Georg ging es in der vergangenen Woche in unserer Serie „Bergsträßer Ansichts-Sachen“. Dabei stimmten irrtümlich Bildbeschreibung und veröffentlichtes historisches Motiv nicht überein, was Reaktionen bei einigen unserer Leser hervorrief.

So schreibt Doris Bodemann, dass das abgebildete Foto nicht, wie beschrieben, aus den 60er Jahre sein könne. Im Hintergrund könne man nämlich die Stadtkirche St. Georg sehen, wie sie vor dem Zweiten Weltkrieg aussah: „Bekanntlich wurde sie am 26. März 1945 durch Brandbomben bei einem Fliegerangriff schwer beschädigt und später neu aufgebaut.“

Auch Marius Beichtmann weist darauf hin, dass der einzelne Turm, wie er auf dem historischen Bild zu sehen ist, nach dem Fliegerangriff im Zweiten Weltkrieg niedergebrannt ist: „Seit 1952/53 stehen die beiden Doppeltürme (von Sankt Georg). Ich habe exakt dasselbe Motiv in meiner Sammlung. Es handelt sich dabei um eine Ansichtskarte mit ungeteilter Rückseite. Diese ungeteilten Karten wurden vor dem Jahr 1905 gedruckt, weil 1905 in Deutschland die Zweiteilung von Postkarten in Mitteilungs- und Adressseite eingeführt wurde. Die historische Aufnahme ist also viel älter als angegeben und um 1900 zu datieren. Die historische Bildvorlage dieser Postkarte stammt aus dem Fotokonvolut Karl Ernst Osthaus und wird dort sogar auf 1895 datiert.“

Helmut Rotter fragt in einer Mail an die Redaktion: „Stammt das alte Bild auf der linken Seite tatsächlich aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts? Ich bezweifle dies stark.“ Willi Schmitt aus Zell und Frau Sartorius aus Bensheim kamen persönlich ins BA-Medienhaus, weil auch sie der Meinung sind, dass die Datierung des historischen Bildes auf keinen Fall stimmen konnte.

Auch Robert Loreth ist aufgefallen, dass das abgebildete Foto nicht erst in den 1960er Jahren entstanden sein kann: „St. Georg hatte da längst zwei Türme, und in der Hauptstraße herrschte reger Kfz-Verkehr. Auch die Mode war eine ganz andere.“

Der Bensheimer Rudolf Schmitt schließlich, der für unsere Serie zahlreiche historische Motive zur Verfügung stellt, erläutert, dass die abgebildete Postkarte aus seiner Sammlung keine Briefmarke mit Poststempel habe, aus der das Datum zu entnehmen sei. Die Datierung „60er Jahre“, wie sie im Text zu lesen war, sei aber auf jeden Fall falsch und stamme auch nicht von ihm.

Schmitt schreibt: „Auf der Brunnensäule ist ein Blumengebinde und im Hintergrund ist der Turm der Pfarrkirche zu sehen. Der Turm wurde im März 1945 bei den Fliegerangriffen zerstört. Der Blumenschmuck auf dem Brunnen verschwand 1935 und wurde mit den zwei Putten, die Weintrauben ernten, ersetzt. Auch die schmiedeeisernen Verzierungen an den Auslaufrohren, die der Schlossermeister Schütz anfertigte, stammen aus dieser Zeit. Die Postkarte stammt also aus der Zeit vor 1935 und wurde vom Verleger Lehrmittelanstalt Bensheim erstellt und verkauft.“ hol/red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel