BA-Freizeit

DREI JUBILÄEN in Darmstadt

Die feierliche Eröffnung als Großherzogliches Hoftheater im Herbst 1819, die weitgehende Zerstörung des Gebäudes in der Darmstädter Brandnacht vor 75 Jahren und die Einweihung als „Haus der Geschichte“ 1994: Gleich drei Anlässe, den Mollerbau am Karolinenplatz in Darmstadt neu zu entdecken, der bis heute im Ensemble mit Residenzschloss, Landesmuseum und Herrngarten das Bild der Innenstadt in besonderer Weise prägt.

Hierzu bieten sich vielfältige Möglichkeiten beim Tag der offenen Tür am Sonntag (15.). Das Programm beginnt mit einem Festakt im Vortragssaal um 10 Uhr. Dabei wird die Sonderausstellung „Hinter den Kulissen“ – Einblicke in 200 Jahre Mollerbau. Vom Hoftheater zum Haus der Geschichte im Karolinensaal“ eröffnet. Zudem wird ein Film erstmals öffentlich gezeigt, in dem der zerstörte Theatersaal aufgrund alter Karten, Pläne, Fotos und Beschreibungen in seinem Zustand um 1880 virtuell rekonstruiert wurde. In der Eingangshalle des Mollerbaus ist an diesem Tag auch die Ausstellung „75 Jahre Brandnacht – Die Zerstörung Darmstadts im Zweiten Weltkrieg“ zu sehen.

Von 12 bis 18 Uhr erwartet die Besucherinnen und Besucher dann ein vielfältiges Programm, mit dem sich die öffentlichen Archive und weiteren Einrichtungen im Haus der Geschichte präsentieren. Das Hessische Staatsarchiv Darmstadt, das Stadtarchiv Darmstadt, das Archiv der Technischen Universität und das Hessische Wirtschaftsarchiv bieten Führungen „Hinter die Kulissen“ an. In den Archivmagazinen können Schätze aus 1200 Jahren hessischer und Darmstädter Geschichte entdeckt werden, Blicke in die Restaurierungswerkstatt können geworfen und mehr über die Aufgaben und Herausforderungen der Archive im digitalen Zeitalter erfahren werden. Schülerinnen und Schüler der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule Ober-Ramstadt befassen sich mit der Theatergeschichte des Hauses in einem Darstellenden Spiel unter dem Titel „Leonce und Lena 1.9.2.3 (Theater-)Geschichte reenacted“.

Für jüngere Kinder bietet das Staatsarchiv e Aktionen rund um das Thema Papier und Schrift. An Infoständen ist mehr zu erfahren über die Arbeit der Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung. Bereichert wird das Spektrum durch mehrere Vorträge, eine Präsentation des Film- und Video-Clubs Darmstadt sowie einen Bücherflohmarkt. Musikalisch unterhält die Band Real Touch auf dem Karolinenplatz. zg

Info: https://landesarchiv.hessen.de/hstad_tag-der-offenen-tuer_2019

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel