BA-Freizeit

KLEINKUNST in Weinheim

Wie groß Kleinkunst sein kann, stellt das Festival „Die große Kunst der Kleinkunst“ am 4., 5. und 7. Juli im Weinheimer Schlosshof unter Beweis. Drei kulturelle Highlights füllen das Programm. Los geht es am 4. Juli (Donnerstag) mit Musik-Kabarett des Ensembles „Schöne Mannheims“. Die Sängerinnen und Schauspielerinnen Anna Krämer und Susanne Back, Operndiva Smaida Platais und Pianistin Stefanie Titus sprengen bei ihren sprühend witzigen Auftritten sämtliche Konventionen.

Oper und Pop

Offen geben sie Einblick in ihre Phobien und zelebrieren dies anhand von Opernarien, Popsongs und Eigenkompositionen. Auch in Weinheim wollen Mannheims schönste Giftspritzen und hochmusikalische Powerfrauen laut Ankündigung ihrem Ruf mit einem „Best of“ gerecht werden. Unter dem Titel „Das Schönste der Schönen“ legen sie die Latte am Eröffnungsabend hoch.

Am 5. Juli (Freitag) kommt Veranstalter Franz Kain mit einem Potpourri aus sechs Soloprogrammen auf die Bühne im historischen Schlosshof. Unter dem Motto „Franz Kain lädt ein“ bestreiten außerdem langjährige Wegbegleiter mit ihm zusammen die kabarettistische Show. Mit dabei ist Markus König, wie Franz Kain Mitglied der Weinheimer „Spitzklicker“. Seit 27 Jahren stehen Kain und König gemeinsam auf der Bühne.

Für das Kleinkunst-Festival in Weinheim fischen sie zusammen einige Perlen aus dem großen Fundus der „Spitzklicker“-Programme. Nicht weniger komisch und zusätzlich sprühend vor weiblichem Charme ist Anna Krämer. Die Vollblutentertainerin serviert die „Crème de la Krämer“ mit Herz, Hirn und Seele. Sie singt in poetischen Bildern ihre Lebenslieder, schlüpft hemmungslos in unterschiedliche Charaktere und tanzt gern aus der Reihe, wenn sie Genres überschreitet – von Chanson bis Rock.

Mit Leichtigkeit schlagen Felicitas Hadzik und Franz Kains Tochter Patricia den Bogen von einem Musicalhit zum andern. Als Duo Zweisamkeit teilen sie die Liebe zum Schlager. Im März haben sie ihr erstes Album veröffentlicht und präsentieren in Weinheim ihre erste Single „Wir feiern das Leben“. Weil der 6. Juli (Samstag) einem Schülerflohmarkt vorbehalten ist, geht das Kleinkunst-Festival erst am 7. Juli (Sonntag) ins Finale.

Kabarettist Jochen Malmsheimer tischt die „Dogensuppe Herzogin“ auf, einen „Austopf mit Einlage“. Er ist wohl einer der wahnwitzigsten unter den deutschen Kabarettisten, einer der wortgewaltigsten sowieso. Sein neues Programm präsentiert er als humoristisches Sammelsurium – hochintelligent, voller Poesie, Absurdität, Komik und gesellschaftspolitischer Kritik. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel