BA-Freizeit

Der Zoo LEUCHTET weiter

Archivartikel

Wenn es dunkel wird, gehen die Lichter an: Leuchtende Tierfiguren sollen die Besucher beim Heidelberger Zoo-Leuchten in Staunen versetzen, bunte Illuminationen der Parkanlage für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen. Aufgrund der positiven Resonanz können Gäste nun zwei Wochen länger – nämlich bis zum 29. November – die stimmungsvolle Abendveranstaltung im Zoo Heidelberg besuchen.

Der Zoo ist für das Heidelberger Zoo-Leuchten jeweils donnerstags bis sonntags von kurz nach Zooschluss bis 22 Uhr geöffnet: im November von kurz nach 17 bis 22 Uhr. „Wir freuen uns, das erste Heidelberger Zoo-Leuchten weitere zwei Wochen präsentieren zu dürfen. Besonders im Spätherbst, wenn es früh dunkel wird, kommen die leuchtenden Figuren und Lichtinstallationen so richtig zur Geltung. Und für das Halloween-Wochenende haben wir sogar noch eine kleine Überraschung parat“, freut sich Frank-Dieter Heck, Kaufmännischer Geschäftsführer des Zoo Heidelberg.

Besuch bei „Gruseltieren“

Passend zum Thema Halloween bietet die Zooschule nämlich am heutigen Samstag und morgigen Sonntag, 2. und 3. November, Besuche bei „Gruseltieren“ an. Gäste des Heidelberger Zoo-Leuchtens haben dann die Möglichkeit, gemeinsam mit den Zooschul-Rangern Spinnen, Schlangen oder Schaben ganz nahezukommen. Außerdem erfahren sie, wieso diese Tiere gar nicht gruselig, sondern auch nützlich sein können. Treffpunkt ist jeweils um 19.00 Uhr und 19.45 Uhr am Wunschbrunnen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein frühes Erscheinen wird jedoch empfohlen, da die Plätze begrenzt sind.

Für das Zoo-Leuchten wurde ein spezieller Rundweg vorbereitet: Vorbei an den Gehegen der Kleinen Pandas, Elefanten, Flamingos, Löwen, und Rhesusaffen, geleiten leuchtende Tierfiguren und Lichtinstallationen den abendlichen Besucher. Die Tierhäuser sind während des Heidelberger Zoo-Leuchtens geschlossen, und Bereiche mit sensiblen Tieren, die nicht durch das abendliche Treiben gestört werden sollen, sind nicht zugänglich.

Erdmännchen und Elefanten

Beim Spaziergang können die Besucher dennoch den einen oder anderen Blick auf die Zoobewohner erhaschen: Womöglich lassen sich die Erdmännchen beim Kuscheln in der Grotte beobachten, die Elefanten bei ihren Rangeleien auf der Außenanlage oder die Berberlöwen bei einem nächtlichen Streifzug durch ihr Gehege. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: An der „Faultier-Schenke“ gibt es Glühwein, Punsch, Sekt, Saft und Suppen. Auch „Tiger-Bistro“ und „Dschungel-Snackbar“ bieten eine kleine Auswahl an Speisen und Getränken an. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel