BA-Freizeit

Filmvorführung Dokumentation über die Mannheimerin Sophie Stippel läuft in Weinheimer und Hemsbacher Kino

Die Köchin des KZ-Kommandanten

Archivartikel

Weinheim/Hemsbach.Das Leben der jungen Sophie Stippel aus Mannheim wurde schon früh zur Leidenszeit. Bereits 1936 geriet sie als Mitglied der Bibelforscher (heute Zeugen Jehovas) ins Visier des NS Regimes. Nach Verhaftung und Gefängnisaufenthalten in Bruchsal und Mannheim wurde sie 1938 ins erste Frauen-Konzentrationslager Lichtenburg deportiert.

Von da ging ihr Weg 1939 nach Ravensbrück und schließlich

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1958 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel