BA-Freizeit

„Fête de la Musique“ Neue Veranstaltung in Weinheim

Französisches Flair mit Bands an vier Plätzen

Archivartikel

Weinheim.In der Weinheimer Innenstadt rund um den Marktplatz wird am Samstag, 6. Juli, erstmals eine „Fête de la Musique“ nach französischem Vorbild veranstaltet.

In Frankreich finden solche Musikfeste Ende Juni oder Anfang Juli in vielen Städten statt, um den Sommeranfang zu feiern. Diese Stimmung soll am Samstag auch in Weinheim erzeugt werden. Von 18 Uhr bis 22 Uhr gibt es Live-Musik an vier gastronomisch bewirteten Plätzen der City: auf dem Marktplatz im Herzen der Stadt, am Zweiburgenplatz in der Fußgängerzone, am Platz an der Reiterin am Karlsberg am Eingang in die Fußgängerzone und am Platz am Rosengarten. Es wird französisch angehauchte Musik geben, Chansons, aber grundsätzlich alles, was zu einem lauen Sommerabend dazugehört: Jazz, Swing, Pop und viel musikalisches Gefühl.

Der Weinheimer Chansonnier Charles Eros ist gebürtiger Korse und mittlerweile mit einem Trio namens Triodazur professionell als Musiker unterwegs. Die Band ist am Marktplatz-Brunnen ab circa 20.30 Uhr zu hören. Davor (ab circa 18 Uhr) treten die Saxofonisten der Band SaxShop dort auf. Der Platz an der Zweiburgenpassage wird überwiegend von der Band Trio Funtastic beschallt, zwischendurch auch von Bandleader Frank Hurrle in anderen Besetzungen, etwa mit der Sängerin Alisa.

Die neue Weinheimer Band Dr. Wisebrod´s Swing Boppers spielt auf dem Platz unterhalb des Windeckplatzes auf der Grundelbachstraße. Die Band beginnt um 18 Uhr mit dem Programm, gegen 21 Uhr wechselt dann JazzShop vom Marktplatz zum Rosengarten. Uta Proschka, Chanson-Sängerin aus Bensheim, tritt im Wechsel mit Jochen Pöhlert und der Sängerin Luisa Bökenfeld an der Reiterin auf.

Die Auftritte aller Bands sind eintrittsfrei zu besuchen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel