BA-Freizeit

Führungen durch alte Mauern

Unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ wird am Sonntag (8.) der diesjährige Tag des offenen Denkmals ausgetragen. Auch im BA-Verbreitungsgebiet kommt es aus diesem Anlass zu Führungen. Nachfolgend eine Übersicht.

Alsbach

Jüdischer Friedhof: Größter jüdischer orthodoxer Landfriedhof Hessens. Gründung 1616. Hat noch 2100 erhaltene Grabsteine von Verstorbenen aus 32 umliegenden Orten. Führung: 14 Uhr (Dauer ca. zwei Stunden). Männer werden gebeten, eine Kopfbedeckung zu tragen.

Auerbach

Ehemalige Synagoge: 1779 erbaut, bis 1934 genutzt, 1986 restauriert. Geöffnet: 11 bis 17 Uhr. Führungen: nach Bedarf.

Evangelische Bergkirche: Geosteter Bau, Schiff 13. bis 18. Jahrhundert, Turm 1479. Mittelalterlicher Chor im Jahr 1787 niedergelegt und 1900/01 durch einen neuen Chor ersetzt. Spätromanische, reich beschlagene Zweiflügeltür um 1280, Taufstein 1608, Triumphkreuz 1684, Orgelgehäuse 1788, drei Chorfenster von Prof. Carl de Bouché, München, 1901. Führung: 14 Uhr. Kammerkonzert: 17 Uhr.

Biblis

Altes Rathaus: Zweigeschossiges spätklassizistisches Rathaus mit Walmdach. Erbaut 1834-38. Sandsteinernes Gurtgesims zur horizontalen Gliederung der straßenseitigen Fassade. Im Erdgeschoss rundbogig überwölbte Portal- und Fensteröffnungen, Obergeschoss mit schlanken, rechteckigen Fenstern. Zur Kirchstraße Mittelrisalit mit Eingangsportal, in quadratischem Glockenturm endend. Geöffnet: 14 bis 17 Uhr. Führungen: halbstündlich.

Hähnlein

Museum in der Anstalt: Das Hofgut war im Besitz der Landgrafen von Darmstadt. Nach dem 30-jährigen Krieg mehrere Besitzerwechsel, u. a. General von Pretlack, Dr. Christof W. Hufeland, Freiherr von Villiez. 1850-1939 im Besitz des Hessischen Landesvereins der Inneren Mission, der nach dem Vorbild von Johann Hinrich Wichern eine Anstalt zur Rettung schwer erziehbarer Knaben betrieb. Totalsanierung im Rahmen der Dorferneuerung des Landes Hessen 2006-08. Geöffnet: 11 bis 17 Uhr. Führungen: nach Bedarf.

Heppenheim

Altstadt: Die geplanten Rundgänge durch die Altstadt mit den aus dem allgemeinen Fachwerkrahmen fallenden Einzelbauwerken beginnen am Großen Markt und finden ihren Abschluss in der Alten Sparkasse. Wie dieses markante Gebäude gibt es weitere Bauwerke aus dem zu Ende gehenden 19. Jahrhundert und späteren Datums, die erkennbar mit ihrem Baustil und ihrer Beschaffenheit aus dem Fachwerkensemble der Altstadt herausstechen. Führungen: 14 und 16 Uhr. Anmeldungen: erforderlich unter Telefon 06252/603 882 oder 06252/72413 bzw. per Mail unter gerhard@gerhard-herbert.de oder richardlulay@online.de.

Jugenheim

Historischer Kreuzgarten auf dem Heiligenberg: Seit Errichtung des Goldenen Kreuzes 1866 ist der Kreuzgarten ein abgeschlossener Teil des heutigen Kulturdenkmals Gesamtanlage Heiligenberg. Neben dem Kreuz finden sich hier die 800-jährige Centlinde, die Ruinen des 1264 ersterwähnten Hausklosters der Herren von Bickenbach, der 1831 durch Großherzogin Wilhelmine wiederhergestellte Chor der Klosterkirche, das Mausoleum von Prinz Alexander von Hessen und Julia von Battenberg, den Stammeltern des Hauses Battenberg/Mountbatten sowie deren Grablege. Geöffnet: 11 bis 18 Uhr. Führungen: auf Anfrage. Die Führungen durch Schloss Heiligenberg führen ebenfalls in den Kreuzgarten.

Schloss Heiligenberg: Stammschloss des Hauses Battenberg/Mountbatten, 1813 von Hofkammerrat Hofmann als Hofgut errichtet, ab 1830 durch Großherzogin Wilhelmine nach Plänen von Hofbaudirektor Moller erweitert. 1862-86 durch Prinz Alexander von Hessen und bei Rhein mehrfach aus- und umgebaut. Historischer Schlosspark mit exotischem Baumbestand, Badehaus, Gedenktafeln für Pferde und Hunde, Spielhaus der Prinzen und Prinzessinnen. Im so genannten Russenhaus befindet sich heute eine historische Ausstellung. Geöffnet: 11 bis 17.30 Uhr. Führungen: stündlich.

Seeheim

Evangelische Laurentiuskirche: Kirchturm 13. Jahrhundert, spätmittelalterliche Wandmalerei im Chorraum. Sebastiankapelle und -fenster um 1483, Taufstein 1580, Glocken von 1483, 1599 und 1952. Farbfenster von Hans Gottfried von Stockhausen 1967, Joachim Pick 1985 und Cornelius Staudt 2013, Bosch-Orgel 1960/2008 mit historischem Orgelprospekt des 18. Jahrhunderts. Geöffnet: 11 bis 17 Uhr. Durchgängige Erläuterungen zur Geschichte und den besonderen Sehenswürdigkeiten. Führung: 16 Uhr. hol/red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel