BA-Freizeit

Kochen OHNE Barrieren

Archivartikel

Der gebürtige Birkenauer Volker Westermann hat das Kochbuch „Verrückt nach Herd“ veröffentlicht: Auf 96 Seiten präsentiert er rund 40 Rezepte in Wort und – dank des Fotografen Joachim Schmitt – auch in Bild. Der Untertitel „Gemeinsam kochen – leben – genießen“ verrät, worauf es dem Autor besonders ankommt: Das Buch soll, so sagt Westermann, „barrierefrei“ sein, „inklusiv“ im besten Sinne.

Der Autor, der wegen seiner Glasknochen im Rollstuhl sitzt, hat das Buch in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zudem sind die Rezepte einfach nachzukochen. Von einfachen Gerichten wie einem lecker marinierten Obstsalat über Dips und Pasta bis hin zu Steinpilzrisotto und Rib-Eye-Steak ist für jeden Geschmack etwas dabei. Abgerundet wird „Verrückt nach Herd“ mit leckeren Desserts wie einer Kokos-Espuma mit Mango und Streuseln.

Einfache Sprache, leichte Rezepte: Damit reißt Westermann die erste mögliche Hürde für seine Leser ein und ermöglicht auch Anfängern das Erlebnis Kochen. Barrierefrei heißt hier aber noch mehr: Neben der Print-Ausgabe gibt es das Buch bereits als eBook, die Hörfassung für blinde und sehbehinderte Menschen erscheint noch im August.

Rezepte ohne Worte

Das aktuellste Vorhaben ist die Produktion eines kleinen Booklets, in dem die Rezepte ganz ohne Schrift auskommen und nur nach Bildanweisungen zubereitet werden können. So sollen auch Menschen mit Lernbehinderung, Lese-Rechtschreib-Schwäche oder mangelnden Deutschkenntnissen danach kochen können. Zudem kommen unter der Überschrift „Zu Gast bei . . .“ auch Menschen mit Behinderung zu Wort.

So erzählt zum Beispiel der Kabarettist Martin Fromme, der mit nur einem Arm geboren wurde, wie er in seiner Küche zurechtkommt und welche Tricks er beim Kochen hat, während Computerfachmann Hans, der seit seinem zweiten Lebensjahr blind ist, eine Weinprobe im Dunkeln beschreibt.

Gefördert wurde das Buch von der Aktion Mensch. „Beim Kochen soll Gemeinschaft entstehen“, sagt Volker Westermann. „Man arbeitet zusammen, um anschließend das Produkt an der Tafel zu genießen.“ Sein Kochbuch „Verrückt nach Herd“ ist im Hampp Media Verlag erschienen und in allen Buchhandlungen, in Birkenau im Edeka und in der Weinheimer Hausbrauerei erhältlich.

Richtig ins Rollen kam das Projekt durch den Verein „Inclutainment Media“, eine Zusammensetzung aus den Wörtern Inklusion und Entertainment. Der Verein wurde 2013 in Weinheim gegründet und setzt sich dafür ein, dass sich mehr Menschen mit Behinderung professionell mit der Materie befassen.

Er gibt Schulungen, produziert inklusive und barrierefreie Medienformate und realisiert Workshops und Events zum Thema Inklusion. Über „Inclutainment Media“ kam auch der Kontakt zwischen Volker Westermann und der Aktion Mensch zustande. Weitere Informationen gibt es im Internet. mb

Info: www.verrueckt-nach-herd.de www.inclutainment-media.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel