BA-Freizeit

Rendezvous mit dem MÖRDER

Archivartikel

Ein Mensch sieht einen Mord. Doch anstatt zur Polizei zu gehen, macht er daraus ein persönliches „Projekt“: Der Augenzeuge trifft den Täter, freundet sich beinahe mit ihm an. Immer tiefer taucht er ab in die Welt des Opfers und seiner Angehörigen. Bis das Schicksal ihn zu Boden wirft.

Der Jugendthriller „Vielleicht sind wir alle Monster“ ist das Debüt der 27-jährigen Autorin Michaela

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3506 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel