BA-Freizeit

Neu im Kino In dieser Woche starten sechs Filme

Tom Cruise zum sechsten Mal als Ethan Hunt

Archivartikel

„Mission: Impossible - Fallout“

Sechster Auftrag für Tom Cruise. Bereits zum sechsten Mal nimmt der 56 Jahre alte Tom Cruise als Geheimagent Ethan Hunt einen gefährlichen Auftrag an. In dem Actionthriller muss Hunt eine Terrororganisation stoppen, die weltweit nukleare Anschläge plant. Doch nach einem missglückten Einsatz geraten der Agent und sein Team in die Schusslinie. (148 Min., ab 12 Jahre)

„Destination Wedding“

Leichte Komödie um Alptraum-Hochzeit. Frank (Keanu Reeves) ist ein Kotzbrocken aus der Werbebranche, der Menschen hasst. Anwältin Lindsay (Winona Ryder) ist ein hysterisches Nervenbündel und grübelt nonstop über ihr Pech. Nein, das ist kein Traumpaar. Doch was die beiden so verschiedenen Charaktere im Zentrum Kaliforniens erwartet, ist nicht weniger als eine Vorhölle. Der ölige Halbbruder von Frank, der vor Jahren die Verlobung mit Lindsay platzen ließ, lädt nämlich zu seiner Hochzeit mit einer unterbelichteten Dänin in den Urlaubsort Paso Robles ein. Und die beiden Eigenbrötler Frank und Lindsay sind plötzlich eine Schicksalsgemeinschaft ... (90 Min., ab 12 Jahre)

„Grenzenlos“

Neues Drama von Altmeister Wenders. In den vergangenen 15 Jahren war Regisseur Wim Wenders vor allem auf dem Gebiet des Dokumentarfilms aktiv. Nun gelangt ein neues abendfüllendes Drama in die Kinos. In „Grenzenlos“ erzählt Wenders von zwei Liebenden, die sich an der französischen Atlantikküste kennenlernen, denen aber nicht viel mehr als ein paar gemeinsame Tage beschieden sind. Es spielen Alicia Vikander, James McAvoy u. a. (112 Min., ab 12 Jahre)

„Zuhause ist es am schönsten“

Unterhaltsame Familienfehde. Zur Feier ihrer Goldenen Hochzeit haben Alba und Pietro ihre Großfamilie samt Ex-Frauen und Enkeln auf ihr Anwesen auf der idyllischen Insel Ischia eingeladen. Aber von Harmonie ist wenig zu spüren: Bald fliegen generationsübergreifend die Fetzen. Und dann sitzt die ganze Bagage wegen eines Sturms auf der Insel fest. - Die unterhaltsame, aber auch nachdenkliche Tragikomödie über eine Großfamilie ist gut gespielt und glaubwürdig. (105 Min., ab 6 Jahre)

„Welcome to Sodom“

Wo Europas Elektroschrott landet. Das „Amnesty Journal“ sagt: „Dieser Wahnsinnsfilm ist der Kommentar zu Weltwirtschaft und Wohlstandsgefälle in spektakulären Bildern“. Die Doku führt nach Agbogbloshie, einem Stadtteil der Millionenmetropole Accra im westafrikanischen Ghana. In Accra, der ghanaischen Hauptstadt, endet auf einer riesigen Müllhalde ein Gutteil des Elektroschrotts aus Europa. Der Film rückt diejenigen in den Fokus, die sich auf dieser Müllhalde nicht nur ihren Lebensunterhalt verdienen, sondern die hier auch, inmitten von hochgiftigen Dämpfen, leben. (92 Min., ab 6 Jahre)

„Egal was kommt“

Mit dem Motorrad um die Welt. Mit einer BMW GS 1200 ADV hat Christian Vogel über 50 000 Kilometer auf der Straße zurückgelegt. Eine Reise, die den Regisseur 333 Tage an Abenteuern bescherte und ihn in 22 Länder führte: von den Wäldern Kanadas bis in die Steppe der Mongolei, von den Stränden Goas bis in die Berge des Himalaya. Den weitaus größten Teil der in diesem besonderen Roadmovie zu sehenden Bilder hat Vogel selbst mit verschiedenen Kameras aufgenommen; ein weiterer Teil wurde mit Mobiltelefonen gefilmt. (121 Min., ab 6 Jahre) dpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel