BA-Freizeit

Verfilmung von ERFOLGSROMAN

Archivartikel

„Tully“

Porträt einer überforderten Mutter. Marlo (Charlize Theron), Anfang 40, wohnt mit ihrem immer leicht abwesenden, aber letztlich grundguten Mann Drew (Ron Livingston) und ihren zwei Kindern in einem Vorort von New York. Spätestens, als zur achtjährigen Sarah und dem Anzeichen von Autismus zeigenden Vorschüler Jonah noch ein Baby hinzukommt, ist Marlo endgültig überfordert. Ihr Unternehmer-Bruder (Mark Duplass) hat die rettende Idee und schenkt ihr eine „Night Nanny“, ein Kindermädchen, das abends ins Haus kommt und nachts über das Kind wacht. Zunächst zögert sie, doch als die freigeistige Hipster-Mary-Poppins Tully vor der Tür steht, wird sie schnell zur unverzichtbaren Hilfe und besten Freundin. (96 Min.)

„Feinde - Hostiles“

Ambitioniertes Western-Epos. New Mexico im Jahr 1892. Widerwillig nimmt U.S.-Army-Captain Joseph Blocker (Christian Bale) den Auftrag an, den seit Jahren im Gefängnis sitzenden Häuptling Yellow Hawk (Wes Studi) in dessen Stammesland nach Montana zurückzubringen. Blocker hat nicht vergessen, dass viele seiner Kameraden durch die Hand des Indianers starben. Gemeinsam mit einigen Soldaten und der Familie von Yellow Hawk begibt sich die ungleiche Truppe auf den Ritt durch feindselige Umgebung. Sie stoßen auf die traumatisierte Rosalie Quaid (Rosamund Pike), deren Familie von Komantschen-Indianern getötet wurde, und lernen alle gemeinsam, dass sie nur als Gruppe überleben können.

Das bildgewaltige Epos ist mehr als ein gewöhnlicher Gut-gegen-Böse-Western, sondern stellt klassische Schemen infrage. (134 Min., ab 16 Jahre)

„Zwei im falschen Film“

Wie langweilig darf Liebe sein? Gibt es nach acht Jahren Beziehung noch Romantik und Leidenschaft? Oder ist es okay, wenn Jogginghose und Couch dominieren? Statt sich füreinander schön zu machen oder auszugehen, verbringen Hans (Marc Hosemann) und Laura (Laura Tonke) ihre Abende Chips essend mit Videospielen und in Jogginghose. Als Hans schließlich sogar Lauras Ex-Freund bereitwillig deren Nummer gibt, merken die beiden, dass sich etwas ändern muss. Sie schreiben eine Liste mit Dingen, die ihrer Meinung nach zu einer Beziehung gehören – Romantik, Leidenschaft, Eifersucht –, und wollen sie mit Leben füllen. Das ist meistens witzig, macht aber auch nachdenklich. (107 Min., ab 12 Jahre)

„Back for Good“

Tragikomödie um schrilles TV-Sternchen. Angie (Kim Riedle) hat schon bessere Tage gesehen. Gerade kommt sie aus der Entzugsklinik, und auch ihr Traum von der großen Fernsehkarriere scheint nicht in Erfüllung gehen zu wollen. Dazu kommt, dass sich ihr Freund und ehemaliger Manager von ihr getrennt hat. Also schlüpft die Blondine mit den extra hohen Stöckelschuhen und den langen Fingernägeln erst einmal bei ihrer Mutter unter. Von dort aus macht sich Angie daran, die Rückkehr ins Showbusiness zu planen. Zuhause aber trifft sie nicht nur auf ihre kontrollwütige Mama, sondern auch auf ihre kleine, pubertierende Schwester. (90 Min., ab 12 Jahre)

„Tanz ins Leben“

Komisch und gefühlvoll. Die ungleichen Schwestern Sandra (Imelda Staunton) und Bif (Celia Imrie) finden nach Jahrzehnten der Entfremdung wieder zueinander. Sandra muss ihr Leben völlig neu ordnen, weil ihr Gatte nach 35 Ehejahren das Bett mit einer Anderen teilt. Neue Möglichkeiten eröffnen sich der geschockten Seniorin, als sie sich Bifs Tanztruppe anschließt. Dort lernt sie schließlich Charlie (Timothy Spall) kennen.

Die romantische Komödie um die Glückssuche von Menschen jenseits der 60 besticht mit einer klugen Balance von trockenem Humor und großen Gefühlen. (111 Min.)

„Letztendlich sind wir dem Universum egal“

Romantisches US-Drama. Die Verfilmung des gleichnamigen Erfolgsromans von David Levithan, der hierfür 2015 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde, nimmt den Zuschauer mit in den von Liebeskummer und vielen anderen Sorgen bestimmten Alltag eines 16-jährigen Teenagers namens Rhiannon. Eines Tages tritt eine mysteriöse Seele in Rhiannons Leben – eine Seele, die jeden Tag im Körper eines anderen 16-Jährigen erwacht. Rhiannon verliebt sich in diese wundersame Seele. (97 Min., ab 6 Jahre) dpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel