BA-Freizeit

Willem Dafoe als VAN GOGH

„Der Fall Collini“

Justizdrama. Für Rechtsanwalt Caspar Leinen (Elyas M’Barek) ist es der erste große Fall: Die Pflichtverteidigung von Fabrizio Collini, der den Großunternehmer Hans Meyer getötet haben soll – ein Strafverfahren, das Aufsehen erregt. Der junge Verteidiger hat in seiner Kindheit und Jugend enge Beziehungen zur Familie des Ermordeten gepflegt. Jetzt steht er vor einem Rätsel: Aus welchem Grund hat sein Mandant diesen Mord begangen? Bei den Recherchen findet Leinen Hinweise auf einen gewaltigen Justizskandal, der ihn tief in ein finsteres Kapitel der deutschen Geschichte führt. - In weiteren Rollen zu sehen sind Alexandra Maria Lara als die Enkelin des Getöteten sowie Heiner Lauterbach, der sie als Nebenklägerin vertritt. Das Drama basiert auf einem Roman von Ferdinand von Schirach. (118 Minuten, ab zwölf Jahre)

„Lloronas Fluch“

Grusel. Die mexikanische Sage von der weinenden La Llorona besagt, dass eine von ihrem Ehemann hintergangene Ehefrau einst in einem Wutanfall ihre eigenen Kinder umbrachte, um den fremdgehenden Gatten zu verletzen. Dieser Legende nach ist die verzweifelte Gattin seither gefangen in einer Welt zwischen Leben und Tod und sehnt sich ihre toten Sprösslinge herbei, weshalb sie bis heute versucht, Menschenkinder in ihre Gewalt zu bringen. Zuletzt waren das zwei verstörte Jungen im Los Angeles der 70er Jahre, deren Mutter sie schließlich sogar im Wandschrank einsperrte, um sie vor der Geisterfrau zu beschützen. Diesen Fall untersucht aktuell die Sozialarbeiterin und Mutter Anna. Schon bald sind ihre eigenen Kinder in Gefahr. (93 Minuten, ab 16 Jahre)

„Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“

Malerporträt. Vincent van Gogh war ein außergewöhnlicher Maler, der erst spät nach seinem Tod als Künstler anerkannt wurde. Nun schlüpft Willem Dafoe in die Rolle des sensiblen Malers und zeigt, wie der Niederländer die Welt gesehen haben könnte. Der Film setzt dabei vor allem das späte Leben des Künstlers in Szene und erzählt von einem Leben zwischen Krankheit und Kreativität. Begleitet wird der Maler dabei von seinem Künstlerfreund Paul Gauguin und seinem Bruder und Geldgeber Theo van Gogh. (110 Minuten, ab sechs Jahre)

„Wenn du König wärst“

Jugendliche werden mutige Ritter. In der Neuinterpretation der Artus-Sage werden aus kaum in der Pubertät stehenden Schulkindern mutige Rittersleute. Zuvor aber stößt der junge Alex auf der Flucht vor seinen Schulpeinigern auf ein seltsames Schwert. Sollte es sich bei diesem tatsächlich um das sagenumwobene Excalibur handeln, das Schwert des Königs Artus? Nur Alex jedenfalls gelingt es, das Schwert aus einem Steinblock zu entfernen. Und es warten große Aufgaben auf Alex: An der Seite des Zauberers Merlin und zusammen mit Schulfreunden stellt er sich einer bösen Hexe entgegen. (115 Minuten, ab sechs Jahre)

„Goliath96“

Mutter-Sohn-Drama. Was tun, wenn sich der eigene Sohn nur noch in sein Zimmer einschließt und im Internet unterwegs ist? Auch Kristin (Katja Riemann) kennt das. Ihr Sohn David kommuniziert nicht mehr mit ihr, sondern tauscht sich lieber in einem Drachenbauforum aus. Kristin hält die Situation nicht mehr aus und meldet sich deswegen unter einem Pseudonym dort an – und bekommt tatsächlich einen Zugang zu David. (90 Minuten)

„Ayka“

Drama aus Kasachstan. Eine Mutter verlässt noch im Wochenbett ihr Neugeborenes und flieht allein durch die Stadt. Der Film erzählt die erschütternde Geschichte einer jungen Kirgisin, die als illegale Hilfsarbeiterin in Russland lebt und wegen ihrer prekären Lage gezwungen ist, ihr Kind zurückzulassen – dramatische Szenen voller Intensität (100 Minuten)

„Die sagenhaften Vier“

Neuer Blick auf die Bremer Stadtmusikanten. Der Animationsfilm wagt eine neue Sicht auf eine legendäre Erzählung: die der Bremer Stadtmusikanten. Auch bei den Protagonisten dieser Adaption handelt es sich um einen Esel, einen Hund, eine Katze und einen Hahn. Die auf den Namen Marnie hörende Katze wird gesprochen von Alexandra Neldel, die Stimme des Hundes von Axel Prahl. Marnie träumt von einem Dasein als Spionin und ist bereit, ihr ruhiges Hauskatzen-Leben an den Nagel zu hängen. Zusammen mit ihren tierischen Freunden erlebt sie ein Abenteuer. (92 Minuten, ohne Altersbeschränkung) dpa

Kultur, Seite F 2

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel