Bananeweb

Am Ende sollten wir glücklich sein

Manchmal brauchen wir etwas Zeit, um Dinge herauszufinden. Und manchmal wissen wir sie einfach. Unser Kopf spielt uns gerne etwas vor – entweder halten wir zu lange an Dingen fest oder handeln Hals über Kopf. Doch gibt es überhaupt einen Mittelweg? Können wir kontrollieren, wie unsere Impulse reagieren? Oder ist letztendlich alles vorherbestimmt und es gibt nichts, was sich beeinflussen lässt? Wie finden wir überhaupt heraus, ob jetzt gerade der richtige Zeitpunkt im Leben ist, um Entscheidung xy zu treffen? Was bewegt uns dazu, beziehungsweise von welchen Faktoren machen wir es abhängig? Haben wir gerne die Kontrolle oder verlieren wir sie gerne? Und was treibt uns dazu? Am Ende wollen wir mit unseren Entscheidungen nur das Beste. Das Beste für uns, das Beste für alle anderen. Wenn wir wählen müssten, gibt es nicht wenige, die vielleicht ihr Handeln gar nicht von sich selbst abhängig machen würden, sondern von anderen. Dabei ist die Autonomie so wichtig! Was ich nun damit sagen will, ist nicht, dass wir alles hundert Mal überdenken sollten, auch nicht, dass wir alles Hals über Kopf entscheiden sollten. Wahrscheinlich gibt es gar keine Formel, die für uns alle zutrifft. Sehr wahrscheinlich sogar müssen wir selbst herausfinden, welcher Weg für uns der richtige ist. Und ob es uns am Ende glücklich macht, ist das Evaluationskriterium, das die größte Rolle spielt. Unabhängig davon, was unser Umfeld sagt. Bis neulich, Eure BAte

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel