Bananeweb

Bürgermeisterwahl Sieben Jugendliche berichten, wie sie ihre Stimme am 1. November abgegeben haben / Reaktionen auf die geringe Wahlbeteiligung

Bensheims Jugend hat gewählt

Archivartikel

Einige Jugendliche durften bei der Bürgermeisterwahl am 1. November in Bensheim zum ersten Mal selbst ein Kreuzchen setzten und mitentscheiden. Auf welche Art sie gewählt haben und was sie zu der geringen Wahlbeteiligung sagen, erfahrt ihr hier. Außerdem hat die BAnane-Redaktion gefragt, wer auch am kommenden Sonntag an der Stichwahl zwischen Rolf Richter und Christine Klein teilnehmen wird.

Michel (18): Ich habe am Abend der Wahl klassisch im Kolpinghaus meine erste richtige Stimmabgabe getätigt, da ich diese Methode angenehmer finde, und es trotz der Hygienemaßnahmen auch schnell ging. Die so geringe Beteiligung finde ich schade, da sie meiner Meinung nach zeigt, dass sich die Menschen anscheinend nicht dafür interessieren. Ich selbst tue das auf jeden Fall und werde auch zur Stichwahl gehen.

Aljoscha (18): Die Wahl des Bensheimer Bürgermeisters war meine erste politische Wahl, und ich habe klassisch im Wahlbüro mein Kreuz für meinen Favoriten gesetzt. Eine Briefwahl kam für mich nicht infrage, da ich recht nah an der Einrichtung des Wahlbüros wohne und dann dort hingegangen bin. Dass so wenig Menschen an dieser Wahl teilgenommen haben, verwundert mich stark, da es ja eine Wahl war, die uns Bensheimer direkt betrifft. Denn es geht um unseren künftigen Bürgermeister. Selbstverständlich werde ich auch am 15. November mein Kreuz bei der Stichwahl machen.

Paula (19): Dies war nicht meine erste Wahl. 2019 konnte ich schon bei der Europawahl teilnehmen, bei der man mit seiner Stimme aber nur eine Partei und nicht einen Kandidaten selbst wählen konnte. Bei der Wahl zum Bürgermeister gibt es zudem auch nicht so viele Auswahlmöglichkeiten, was es interessanter macht. Da ich traditionell mit meiner Familie wählen gehe, habe ich klassisch gewählt, da dies am meisten „Spaß“ macht. Das Wahlergebnis selbst hat mich eher wenig überrascht, und ich konnte mir schon einen Ausgang in diese Richtung denken. Ich werde sicherlich am Sonntag wieder wählen gehen.

Mark (18): Bei dieser Wahl handelte es sich um meine erste offizielle Wahl, die nichts mit der Schule oder einem Vereinsvorstand zu tun hatte. Den Hauptunterschied dieser Wahl sehe ich darin, dass meine Stimme Einfluss auf meinen späteren Alltag und meine Umgebung haben wird. Gewählt habe ich klassisch in der Kabine, da ich mich bei meinem „Wahldebüt“ aktiv per Kreuzchen entscheiden wollte und auch körperlich fit bin. Die so geringe Beteiligung erschreckt mich, da diese Wahlebene sehr nah am Individuum liegt, und der Einfluss des Gewählten recht hoch auf den Menschen und die Stadt selbst ist. Genau deshalb werde ich auch zur Stichwahl am Sonntag gehen.

Mareike (18): Die Bürgermeisterwahl war meine erste richtige Wahl, da ich vor Kurzem erst volljährig geworden bin. Da ich den Ablauf in einem Wahllokal selbst erleben wollte, bin ich klassisch wählen gegangen. Sehr schade finde ich es, dass so viele Bürger nicht gewählt haben, da man in einer funktionierenden Demokratie die Wichtigkeit einer Wahlteilnahme nicht unterschätzen sollte. Deshalb werde ich auch am Sonntag zur Stichwahl gehen.

Maximilian (18): Bei der Bürgermeisterwahl handelte es sich um meine erste richtige Wahl, die ich für das Erlebnis im Wahllokal auch klassisch getätigt habe. Für mich ist es unverständlich, warum sich Menschen nicht 20 Minuten Zeit nehmen können, um ihre Stimme abzugeben. Ich selbst werde am 15. November noch einmal wählen.

Henri (18): Es handelte sich hierbei um meine erste offizielle politische Wahl, die ich klassisch traf, um mich zu vergewissern, dass meine Stimme auch sicher ankommt. Die so geringe Wahlbeteiligung überrascht mich kaum, da die generelle deutsche Wahlbeteiligung auch mangelhaft ist. Ich vermute, dass einige Bürger nicht wissen, was ihre Stimme alles beeinflusst, und das enttäuscht mich einfach. Bei der Stichwahl werde ich teilnehmen, um meine Stimme wieder einzusetzen. Marco Mautry

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel