Bananeweb

Die BAnane hat sich unter Jugendlichen umgehört:

Marie (18): Ich fahre jeden Tag mit der Bahn zur Arbeit oder zum Studium, deshalb bin ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Im Hinblick auf die Umwelt empfehlen sich öffentliche Verkehrsmittel natürlich auch, da so eine Menge Abgas-Emissionen eingespart werden können. Deswegen finde ich, dass am besten alle Leute auf Bus, Bahn und Co. umsteigen sollten. Die Zugfahrt kann man außerdem nutzen, um, wie ich, zum Beispiel Dinge für die Uni zu erledigen, deswegen finde ich es nicht schlimm, dass es oft länger als mit dem Auto dauert. Was mich natürlich stört, ist, dass öffentliche Verkehrsmittel sehr anfällig für Verspätungen sind und man selten pünktlich das Ziel erreicht.

Franzi (19): Ich fahre täglich mit der Bahn und finde es dabei gut, dass ich mich nicht selbst kümmern muss, wie ich wohin komme oder wo ich parken kann. Es gibt in meiner Umgebung gute Anbindungen, so dass man seine Ziele in der Regel schnell erreicht. In großen Städten finde ich Straßenbahnen besonders sinnvoll, um schnell von einem Ort zum anderen zu kommen. Ein großer Nachteil von den Öffentlichen sind natürlich die regelmäßigen Verspätungen; besonders morgens und abends zu den Spitzenzeiten, wenn Schüler und Berufstätige sich auf den Weg machen. Man muss dann eigentlich immer große Pufferzeiten einrechnen, um keine Anschlüsse zu verpassen. Besonders blöd ist es natürlich, wenn Züge ganz ausfallen. Diesbezüglich würde ich mir eine höhere Sicherheit und Zuverlässigkeit wünschen. Eva-Lotte Wenderoth

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel