Bananeweb

Corona II Konzerne wie Amazon und Apple profitieren mit Umsatzsteigerungen in der Pandemie / Weniger Tourismus wirkt sich positiv auf die Natur aus

Die Gewinner der Pandemie

Die meisten Branchen auf der ganzen Welt wurden durch den Corona-Virus negativ beeinflusst. Mitarbeiter mussten in Kurzarbeit, wurden entlassen oder erhielten weniger Geld. Auch der Gesamtgewinn der Konzerne ging dabei zurück. Doch manch ein Konzern, aber auch einzelne Gegenden profitierten von dieser außergewöhnlichen Situation.

Venedig ist normalerweise für seine überfüllten Gassen und Brücken bekannt, wodurch aber auch das Wasser rund um Venedig leidet. Seit dem Virus und den Rückgang des Tourismus ist das Wasser in Venedig so klar wie nie zuvor. Problematisch ist aber, dass nun viele Menschen in ihrer Existenz bedroht sind, da diese sich durch den Tourismus finanzieren.

Onlinekonzerne steigern Umsätze

Große Konzerne wie Amazon oder Apple haben ihre Umsätze enorm gesteigert. Viele Menschen bestellen mehr online, da sie eben mehr Zeit zuhause verbringen. Auch sehnen sich die Menschen mit der Zeit immer mehr und mehr nach technischen Geräten, wodurch beispielsweise die Apple-Aktien in den vergangenen zwölf Monaten rasant gestiegen sind.

Kegelrobbenpopulation nimmt zu

Laut vielen Experten sind die Kegelrobbe die „Gewinner der Pandemie“. Ihre Population ist bei der jährlichen Zählung im Vergleich zum Vorjahr teilweise um rund 41 Prozent gestiegen. Das Wattenmeer zählt somit hunderte neuer Tiere, deren Bestand sich durch das Jagdverbot immer weiter zu erholen scheint.

Vor rund 120 Jahren war diese Tierart noch vom Aussterben bedroht. Marco Mautry

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel