Bananeweb

7. Ausbildungs- und Studieninfotag Schüler erfahren an der Heinrich-Metzendorf-Schule Wissenswertes für ihre Zukunft

Es geht nicht immer um Noten

Archivartikel

Am 14. November fand in der Heinrich-Metzendorf-Schule der 7. Ausbildungs- und Studieninfotag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr statt. In der gleichnamigen Zeitungsbeilage wurde Tage zuvor bereits auf diesen Tag hingewiesen, und man konnte sich als Schüler einen ersten Überblick verschaffen, welche Firmen und Institutionen ausstellen werden.

Einige Schüler huschten mit ihren Notizen, die sie aus der Schule mitbrachten, aufgeregt zu den Ständen, um zu erfahren, welcher Schulabschluss für den einen oder anderen Job Voraussetzung ist. Oft wurden hier gute Noten als Basis genannt, aber auch der persönliche Eindruck und das Interesse an dem Ausbildungsberuf würden bei der Wahl eines Interessenten berücksichtigt.

Die Messe machte durchweg einen sehr organisierten Eindruck auf mich, anhand der Raumpläne fand man schnell zu den Firmen, die man aufsuchen wollte. Ich selbst wurde im Umgang mit meinen Fragen an die Ausbilder von Stand zu Stand routinierter. Auch hatten die meisten Firmen viel Informationsmaterial bereitgestellt, das an den Ständen verteilt wurde.

Außerdem konnte man erfahren, welche Ausbildungsberufe und wie viele Ausbildungsstellen in den einzelnen Firmen angeboten werden und ob noch Stellen verfügbar sind oder ob die Bewerbungsphase gerade in vollem Gange ist. Es gibt in der Region durchaus Arbeitgeber, die bis zu 25 Auszubildende gleichzeitig in ihrem Fachbereich ausbilden. Oft hätte man zudem die Chance, nach dem Abschluss übernommen zu werden. Interessierte konnten Vorträge zu einem dualen Studium verfolgen. Hier haben Studierende live aus ihrem Alltag berichtet, welche Vor-, aber auch Nachteile ein solches Studium mit sich bringt. Klar von Vorteil sei das Zusammenspiel von Theorie und Praxis, um das Gelernte gut zu vertiefen.

Auch gibt es inzwischen sehr viele Fachrichtungen, in denen ein duales Studium angeboten werden kann – neben Gesundheitswesen, Informatik, Elektrotechnik und Ingenieurwissenschaften können noch viele weitere Studiengänge, basierend auf den Schwerpunkt der jeweiligen Firma, studiert werden. Duale Studiengänge bieten unter anderem die Firmen Sirona Dental Service GmbH, Freudenberg Service KG, TE Connectivity Germany GmbH sowie diverse Banken und Sparkassen an.

Auch der Standort der Messe ist von Vorteil, denn die Metzendorf-Schule hat ein breitgefächertes Bildungsangebot vorzuweisen. So konnte man von einigen Firmen erfahren, dass sich der zu besuchende Berufsschulzweig hier in dieser Schule befand.

Ich persönlich finde es sehr ansprechend, dass hiesige Firmen so viel Aufwand in die Berufsinformationstage stecken, um uns Schülern den Zugang zum Beruf zu erleichtern beziehungsweise zu ermöglichen. Denn das Angebot an möglichen Ausbildungsberufen ist in unserer Region breitgefächert. Sehr positiv finde ich, dass man erste Kontakte an den Infoständen mit Auszubildenden knüpfen konnte. So erfuhr man aus erster Hand die Vor- oder Nachteile dieser Ausbildung. Alexander Rhein

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel