Bananeweb

„Es gibt schon genug Tempolimits“

Die altbekannte Diskussion über ein allgemeines Tempolimit auf deutschen Autobahnen ist mal wieder ausgebrochen. Ein Thema, bei dem die Meinungen ganz weit auseinander gehen. All die Befürworter der Geschwindigkeitsbegrenzung kommen immer wieder mit Argumenten wie Unfallprävention, Lärmschutz oder CO2-Minderung. Doch schauen wir uns mal die Realität an: Auf sehr vielen Abschnitten deutscher Autobahnen existiert bereits ein Tempolimit von 120 km/h, teilweise sogar weniger. Auf kaum einer Strecke, die etwas gefährlicher ist, kann man heute noch so schnell rasen, wie man möchte. Zudem gibt es auch einige Autobahnen in der Nähe von Wohngebieten, auf denen ein Tempolimit herrscht, um für Lärmschutz zu sorgen. In manchen Teilen Deutschlands begegnen einem sogar die Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder von 120 km/h mit der Begründung „Lärmschutz“, obwohl links und rechts nur Feld und Gewerbegebiet zu sehen sind. Die ganze Sache mit dem Lärmschutz ist heute sowieso schwierig zu pauschalisieren. Ein neuer Mercedes Benz macht wahrscheinlich selbst bei einer Geschwindigkeit von 180 km/h weniger Krach als ein alter VW Golf. Stau herrscht auf unseren viel befahrenen Autobahnen sowieso schon genug. Ein Tempolimit könnte den Berufsverkehr für viele Leute zu einem noch schlimmeren Alptraum werden lassen, da so der Verkehr noch mehr stockt und staut.

Abgesehen davon, auf die Unfallzahlen im Land gerechnet, sind die Autobahnen die sicherste Straßenart und es passieren mehr Unfälle auf Kreisstraßen. Antje Heitland

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel