Bananeweb

Erasmus Student Network (ESN) Das Austauschprogramm unterstützt europaweit rund 150 000 Studenten an 528 Hochschulen in 40 Ländern

Förderprogramm für interkulturelles Verständnis

Erasmus Student Network (ESN) ist eine der größten interdisziplinären Studentenorganisationen in Europa mit der Aufgabe, Austauschstudenten, die in der Regel vom EU geförderten Erasmus-Programm vermittelt werden, zu betreuen und die Integration vor Ort zu erleichtern. ESN repräsentiert international Studierende, fördert interkulturelles Verständnis sowie die persönliche Entwicklung. ESN ist momentan an 528 Hochschulen in 40 Ländern vertreten und unterstützt rund 150 000 Studenten. Alle ESN-Mitglieder arbeiten ehrenamtlich.

Die Europäische Gemeinschaft verabschiedete 1987 einen Plan zur internationalen Mobilität im Rahmen der universitären Ausbildung. Das damit einhergehende Erasmus-Programm ist zu einem der bekanntesten Programme geworden, welches es Studierenden ermöglicht, einen Teil ihres Studiums im Ausland zu absolvieren. Zwei Jahre nach Beginn des Programms kam die Idee auf, ein Netzwerk zu gründen, das die Austauschstudenten dabei unterstützt, Alltagsprobleme in ihrem Gastland zu bewältigen. So entstand nach dem Motto „Studenten helfen Studenten“ das Erasmus Student Network. An verschiedenen europäischen Universitäten wurden daraufhin ESN-Sektionen ins Leben gerufen, und ESN ist seit 1990 ein eingetragener Verein.

ESN ist in drei verschiedene Ebenen unterteilt: die lokale, die nationale und die internationale Ebene. Die lokale Ebene besteht aus den einzelnen sogenannten Sektionen an den Hochschulen. Hier werden die international Studierenden betreut, der Austausch zwischen Einheimischen und Austauschstudenten gefördert und interessierte Studierende erhalten wichtige Informationen über das Studium im Ausland. Nicht zuletzt geht es hier auch um die Freizeitgestaltung. Jede ESN-Sektion plant und organisiert während des Semesters Events für die Austauschstudenten, um es diesen zu erleichtern, neue Leute kennenzulernen und Freundschaften im fremden Land zu schließen. In Hessen haben wir mit ESN Frankfurt bisher nur eine einzige Sektion. Alle Sektionen eines Landes bilden zusammen die nationale Ebene. Diese wählt unter anderem den nationalen Vorstand und beschließt Satzungsänderungen. Die internationale Ebene besteht aus dem International Board, also dem internationalen Vorstand. Der Vorstand sitzt in Brüssel. Die Mitglieder sind für alle Sektionen zuständig, koordinieren die Arbeit des Netzwerks und repräsentieren ESN nach außen. Weiterhin vertritt ESN die Interessen der Studierenden auf europäischer Ebene: ESN ist Mitglied im European Youth Forum und hat im Bereich der Bildungs- und Hochschulpolitik einen Teilnahmestatus im Europarat. Der Verein bekommt finanzielle Unterstützung der Europäischen Kommission, ist aber vom Erasmus-Programm unabhängig. Antje Heitland

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel