Bananeweb

Karneval Wie wird das bunte Treiben weltweit gefeiert?

Frühjahrsritual mit langer Tradition

Ein jeder hierzulande weiß, wie man in Mitteleuropa Karneval feiert. Doch sobald die Grenzen Europas verlassen werden, können nur wenige sich ein Bild von den jeweiligen Traditionen machen. Dabei ist der Karneval kein Produkt der Europäer, sondern stammt ursprünglich aus dem Nahen Osten. Bereits vor mehr als 5000 Jahren wurden in Mesopotamien Vorläufer des heutigen Festes gefeiert. Vor dort aus starteten Kostümfeste während des Frühjahrserwachens ihren Triumphzug über die ganze Mittelmeerregion, wo sie bis heute fest im Kalender verankert sind.

Heiße Musik und kalte Skulpturen

Durch die Eroberung der Neuen Welt breiteten sie sich auch in Südamerika aus. In Rio de Janeiro entwickelte sich der größte und bekannteste Karneval der Welt. In den Nächten vor dem Mardi gras, dem sogenannten Fetten Dienstag, treten dort sämtliche Sambaschulen der Stadt gegeneinander an. Jede folgt dabei einem anderen Thema. Im Norden von Amerika warten keine heißen Sambarhythmen, sobald die Sonne untergegangen ist, sondern hier könnte der Karneval dem Film „Frozen“ entsprungen sein. Eisskulpturen werden im kanadischen Québec aufgestellt, Schlösser aus Eis gebaut. Höhepunkt ist dort ein Kanurennen auf dem Sankt-Lorenz-Strom.

Von den anderen europäischen Feiern zu unterscheiden ist der venezianische Karneval. Zehn Tage wandern bunte Masken durch die Straßen, Venedig wurde durch diese besondere Kostümierung zum Schauplatz vieler Filme. Doch nicht jeder mag den venezianischen Karneval. Napoleon war er ein solcher Dorn im Auge, dass er ihn verbieten ließ. Sophia Rhein

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel