Bananeweb

BAnane streitet Gesellschaftswissenschaft als Pflichtfach bei Abiturprüfungen

Geschichte oder Erdkunde?

Archivartikel

Wie sollte die Schule des Denkens im deutschen Bildungssystem gestaltet sein? Während Sprachen und Naturwissenschaften oft spezifische Inhalte lehren und die Schüler meist explizit Wissen erwerben, ist das in den Gesellschaftswissenschaften etwas anders. Meist handelt es sich hierbei um Fächer, die eher voraussetzen, dass man einen Themenkomplex gekonnt überblickt, anstatt, dass man gezielt Fakten paukt. Auch wenn diese Fächer in den Schulen nicht zu den Hauptfächern gezählt werden, ist ihre Rolle dennoch unerlässlich. Denn hier lernt man am besten, vernetzt zu denken und Erkenntnisse aus verschiedenen Disziplinen – zum Beispiel Politik und Religion – in seine Argumentationen einzubinden. Eine Gesellschaftswissenschaft ist im schulischen Rahmen besonders etabliert: Geschichte. Ist diese Sonderstellung des Fachs aber gerechtfertigt oder sollte lieber Erdkunde die Rolle der Vorreiterin einnehmen? Sophia Rhein

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel