Bananeweb

Helau! Alaaf!

Die Narren kommen! Mit großem Helau und Alaaf beginnt heute, am 11.11. um 11.11 Uhr, die Karnevalszeit. Die fünfte Jahreszeit – ich persönlich hatte mich, ehrlich gesagt, gerade erst damit abgefunden, dass der Herbst mit voller Wucht eingeschlagen hat. Aus dem zumindest teilweise goldenen Oktober ist quasi über Nacht ein nasser, kalter, grauer November geworden.

Herbstlich – da denken wir an Mokassins, Übergangsjacken und Decken, die wir uns im Café über die Beine legen, um trotz der Jahreszeit im goldenen Sonnenschein draußen sitzen zu können. Herbst – da denken wir an Gummistiefel, je nach Temperatur Regen- oder Daunenjacken und heiße Getränke, die wir mit eiskalten Händchen und angelaufener Brille hinter den beschlagenen Fensterscheiben des Cafés trinken. Die Frisur sitzt, angesichts des ständigen Nieselregens, gepaart mit Heizungsluft, nie. Die Schuhe sind schmutzig, die Regenschirme überstrapaziert. Und die Zeitung ist schon nass, wenn sie noch im Rohr liegt. Und dann kommen diese Narren und verlangen, dass wir von der einen auf die andere Minute fröhlich sind? Helau, Alaaf, Eijo und Ahoi rufen, wo wir gerade stehen und gehen? Und das zu einer Uhrzeit, in der ich gerade einen Physiktest schreibe, der mir eh schon die Stimmung vermiest?

Nichts gegen Euch und Eure Fassenacht, ihr Narren, aber findet Ihr das Datum für Eure Schlüsselübergabe nicht etwas unglücklich gewählt? Am Wochenende stand erst das 30-jährige Jubiläum zur friedlichen Revolution und dem Mauerfall an sowie das Büffeln für den Physiktest. Außerdem steht Weihnachten vor der Tür. Im Januar und Februar, wenn Eure Sitzungen und Umzüge stattfinden, hätte ich Zeit für eine fünfte Jahreszeit. Bevor es dann auf Ostern zugeht. Bis neulich, Eure BAte

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel