Bananeweb

Ausflug in fünf Frankfurter Einrichtungen Museen haben viel zu bieten

Kunst und Kultur am Main

Frankfurt – und damit eine der interessantesten Museumslandschaften der Bundesrepublik – liegt nur eine knapp 50-minütige Zugfahrt von Bensheim entfernt. Das Museumsufer und die umliegenden Einrichtungen laden Jahr für Jahr Tausende Gäste aus aller Welt ein, in den Häusern zu verweilen, Interessantes zu erfahren oder neues Wissen zu sammeln. Die BAnane hat fünf der zentral in Frankfurt liegenden Museen besucht.

Städel: Die älteste Museumsstiftung Deutschlands und gleichzeitig eines der bekanntesten Häuser in der Kunstszene ist das Städelsche Kunstinstitut, dessen Sammlung rund 3000 Gemälde, 4000 Fotografien, 100 000 Zeichnungen und Grafiken sowie 600 Skulpturen beinhaltet. In den Ausstellungsräumen werden den Besuchern fast 700 Jahre Kunstgeschichte präsentiert, die vom frühen 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart reicht. Albrecht Dürer, Claude Monet, Ernst Ludwig Kirchner, Pablo Picasso und Gerhard Richter sind nur einige der bekanntesten Künstler, deren Werke dort in der Dauerausstellung zu sehen sind. Zurzeit glänzt das Frankfurter Städel mit der Sonderausstellung „Tizian und die Renaissance in Venedig“. Bei dieser umfangreichen Ausstellung handelt es sich um die größte in Deutschland jemals gezeigte Werkauswahl des Meisters. Neben 20 Gemälden von Tizian werden auf der Sonderausstellungsfläche aus zwei Etagen mehr als 80 weitere Werke aus der Zeit der venezianischen Renaissance zu Beginn des 16. Jahrhunderts gezeigt.

Weltkulturen Museum: Das ethnologische Museum der Stadt Frankfurt zeichnet sich im Gegensatz zu anderen völkerkundlichen Einrichtungen vor allem dadurch aus, dass es seinem Publikum keine Dauer-, sondern einjährige Wechselausstellungen präsentiert. Momentan ist das Projekt „Grey is the new Pink“ (Grau ist das neue Pink) ausgestellt, das Momentaufnahmen des Alterns dokumentiert. Wer gehört wo wann zum „alten Eisen“? – das fragen sich die Ausstellungsmacherinnen und bieten den Gästen kulturwissenschaftliche, künstlerische und individuelle Antworten an. Die Themen der Ausstellung reichen dabei von Lernen und Lifestyle über Liebe und Sexualität bis Medizin und Tod. So ist eine Wand zum Beispiel über 100-jährigen, eine andere transsexuellen Personen gewidmet. Beim Ausstellungsbesuch fällt positiv auf, dass in den meisten Räumen Sitzgelegenheiten bestehen, die von der Zielgruppe sehr gut angenommen werden, sei es lesend in einem Sessel, Wasser trinkend an der Bar oder Nintendo spielend auf einem bequemen Sitzkissen.

Liebieghaus: „Die Liebieghaus Skulpturensammlung erhält grandiosen Zuwachs“, heißt es auf der Webseite des Museums, wo auf den Erwerb von mehr als 200 Elfenbeinskulpturen aus dem Besitz des Unternehmers Reiner Winkler angespielt wird. 190 Neuerwerbungen aus dem Mittelalter und der Zeit des Barock und Rokoko feiert das Liebieghaus derzeit in der Ausstellung „White Wedding“ (weiße Hochzeit).

Museum Giersch: Das Museum Giersch der Goethe-Universität zeigt mit „Frobenius – die Kunst des Forschens“ aktuell Bilder, Nachzeichnungen und Fotos aus der Sammlung des nach seinem Begründer Leo Frobenius benannten Instituts für kulturanthropologische Forschung. Gäste können anhand der dargestellten Lebensläufe und der ausgestellten Arbeiten die Verbindung zwischen Kunst und Wissenschaft sowie die Bedeutung der prähistorischen Kunst für die Modern Art erfahren.

Schirn: Zum ersten Mal wird das Werk der Video- und Soundkünstler Nathalie Djurberg und Hans Berg in einer großen Ausstellung gezeigt – in der Schirn, die sich dieser Aufgabe als erste deutsche Kunsthalle annimmt. Rund 40 Arbeiten der beiden Künstler aus den vergangen 20 Jahren werden präsentiert, darunter Videos, Rauminstallationen und eine Virtual-Reality-Arbeit, die auf die Besucherinnen und Besucher wie (Alb-)Träume wirke.

Bei dieser großen Auswahl an interessanten Museen und Ausstellung lohnt sich ein Ausflug in die Main-Metropole besonders. Wer möchte, nutzt die Möglichkeit und besucht direkt die Ausstellungen von zwei oder mehr Museen. Moritz Müller

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel