Bananeweb

Liebfrauenschule

Archivartikel

Auch die Liebfauenschule (LFS) hatte sich vorher gründlich Gedanken gemacht, wie man die Schulöffnung so einfach wie möglich für die Schülerinnen gestalten kann. Auch die LFS hat natürlich nach den Auflagen des Kultusministeriums gehandelt und die ganze Schule den Hygienevorschriften angepasst. So wurden die Gänge in Einbahnstraßen verwandelt und die Klassenräume dem Mindestabstand angepasst. Jeder Raum hat zudem Notfallmasken und Desinfektionsmittelspender, auf die regelmäßig hingewiesen wird. Generell erinnern sowohl Aufsichten als auch regelmäßige Durchsagen der Schulleitung an das Einhalten der neuen Regelungen. Außerhalb des Präsenzunterrichts werden immer noch Aufgaben über das Programm Moodle vergeben.

Die Schülervertretung (SV) bekam neulich auch die Möglichkeit, an einer Videokonferenz mit dem Landrat teilzunehmen, in der sie die Chance bekamen, ihre Belange als Schüler mitzuteilen. Auch die Tutoren und Klassenlehrer geben den Schülerinnen regelmäßig die Zeit, sich über das Geschehen auszutauschen und mögliche Sorgen anzusprechen.

Man kann generell sagen, dass die LFS stets nach schnellen Lösungen sucht und sich auch Mühe gibt, es so einfach wie möglich zu gestalten. Svenja Thomas (Bild: Thomas)

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel