Bananeweb

„Recht auf Leben, nicht auf Faulheit!“

Archivartikel

In Deutschland sterben jeden Tag drei Menschen, weil ihnen ein passendes Spenderorgan fehlt. Das liegt daran, dass die Zahl der Organspender seit Jahren kontinuierlich sinkt. Immer weniger Menschen besitzen überhaupt einen Organspendeausweis, der sie nach ihrem Tod als Spender ausweist. Eigentlich ist es die Aufgabe der Krankenkassen, ihre Mitglieder regelmäßig darüber zu informieren, dass Spender dringend gebraucht werden und zu erklären, wo man einen solchen Organspendeausweis erhält und wozu man sich damit verpflichtet. Trotzdem hört man von vielen Leuten, dass diese zwar spenden würden, aber aus Unwissenheit und reiner Bequemlichkeit keinen Ausweis besitzen. Das ist eine regelrechte Tragödie, wenn man bedenkt, dass dadurch kranken Menschen die Chance auf Leben verbaut wird. Die Widerspruchslösung würde somit garantieren, dass Menschen, die sich über Organspende bisher keine Gedanken gemacht haben, sich mit diesem wichtigen Thema beschäftigen und zur Spende ermutigt werden. Auf der anderen Seite wird niemand gezwungen, zu spenden; man kann dem Eingriff schließlich leicht und ohne großen Aufwand widersprechen. Eva-Lotte Wenderoth

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel