Bananeweb

Öffentlicher Personennahverkehr Zug und Bahn verspäten sich häufig, rentieren sich aber / Wie oft nutzen Jugendliche aus Bensheim den ÖPNV?

Umweltfreundlich, aber unpünktlich

Mein Bus hatte Verspätung“, „der Zug ist ausgefallen“ – solche Ausreden ziehen fast immer, wenn man zu spät zu einer Verabredung oder einem Termin erscheint. Jeder kennt die Situation: Man beeilt sich, um rechtzeitig am Bahnhof zu sein und dann erscheint auf den Fahrgastanzeigen „circa zehn Minuten später“. Aus zehn Minuten werden schnell 15 oder 20 Minuten, so dass man schließlich auch noch den Anschluss-Zug verpasst oder der Bus bereits abgefahren ist.

Besonders für Berufspendler kann das ganz schön ärgerlich sein: Die Zeit, die sie morgens auf den Zug warten müssen, müssen sie in der Regel abends an die Arbeitszeit anhängen, um die vorgegebene Stundenzahl zu erreichen. Doch auch für Schüler kann es fatal werden, wenn eine Klausur in der ersten Stunde ansteht und der Bus mal wieder im Stau feststeckt. Auf der anderen Seite ist der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) natürlich ein wichtiger Bestandteil unseres Verkehrssystems und trägt zur Einsparung von Abgasen und somit auch zum Umweltschutz bei.

Rund 90 Prozent der gesamten Verkehrsleistungen in Deutschland werden von den circa 450 Verkehrsunternehmen, die sich im „Verband deutscher Verkehrsunternehmen“ (VDV) organisieren, erbracht. Laut VDV nutzten im Jahr 2017 rund 10,3 Milliarden Fahrgäste den ÖPNV in Deutschland – und die Zahl wächst seit Jahren stetig. Hochgerechnet wurden 2017 durch die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln auf deutschen Autobahnen somit rund 20 Millionen Autofahrten eingespart.

Die Umwelt sagt Danke: Pro Kopf beträgt der Benzinverbrauch auf 100 Kilometern mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb der Stadt ungefähr 3,3 Liter – ein Auto, in dem oft nur eine einzige Person sitzt, verbraucht auf der gleichen Strecke zwischen fünf und zehn Liter. Mit weniger als drei Litern pro Fahrgast ist die Eisenbahn laut VDV am „emissionsfreundlichsten“.

Besonders Schüler sind oft auf Bus und Bahn angewiesen, um zur Schule zu kommen – aber wie kommen öffentliche Verkehrsmittel bei Bensheimer Jugendlichen eigentlich an? Die BAnane hat sich für euch umgehört: „Wie oft nutzt ihr öffentliche Verkehrsmittel und wie zufrieden seid ihr mit ihnen?“ Eva-Lotte Wenderoth

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel