Bananeweb

Umfrage Nutzen Jugendliche die Corona-Warn-App? Die BAnane-Redaktion hat sich umgehört

Virusausbreitung eindämmen

Archivartikel

Seit mehr als zwei Wochen ist die sogenannte Corona-Warn-App kostenlos auf dem Markt. Sie soll uns dabei helfen festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So sollen Infektionsketten schneller unterbrochen und Covid-19 eingedämmt werden. Die App läuft auf dem Smartphone. Sie erkennt dabei andere Smartphones in der Nähe, auf denen die App ebenfalls aktiviert ist. Die App speichert dann deren zufällige Bluetooth-IDs für begrenzte Zeit. Diese verschlüsselten IDs erlauben keine Rückschlüsse auf einen selbst oder seinen Standort. Die Codes, die dabei verwendet werden, sind Zufallcodes.

Die Corona-App ist ein Projekt im Auftrag der Bundesregierung und wird von vielen weiteren unterstützt, beispielsweise auch durch das Robert-Koch-Institut.

Nutzt man diese App, trägt man aktiv dazu bei, die Pandemie einzudämmen. Aus diesem Grund sollte sie sich jeder der kann herunterladen. Die BAnane-Jugendredaktion hat dazu Jugendliche befragt, ob diese die App besitzen und warum. Svenja Thomas

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel