Bananeweb

Planspiel Börse Siegerehrung für Teilnehmer des Sparkassen-Projekts im Bensheimer Luxor-Filmpalast / Rund 150 Teams aus der Region beteiligt

Welt der Wertpapiere findet viel Anklang

Mitte Dezember vergangenen Jahres endete das Planspiel Börse 2018 bei den Sparkassen. Aus diesem Grund wurden nun im Luxor-Filmpalast die Sieger der Sparkasse Bensheim geehrt. Alle teilnehmenden Teams, insbesondere die Gewinner, erhielten Preise für eine erfolgreiche Teilnahme.

Durch den kurzweiligen Abend führte Franziska Mohr von der Sparkasse Bensheim. Ihre Ansprache beinhaltete allgemeine Fakten bis hin zu Karrierechancen bei der Sparkasse. Man erfuhr, dass die Sparkasse Bensheim bereits im Jahr 1830 gegründet wurde, neben neun Geschäftsstellen gibt es zehn weitere SB-Geschäftsstellen. Zudem ist die Sparkasse Partner der Region, darüber werden jährlich Geldspenden in Höhe von 500 000 Euro an Vereine und gemeinnützige Einrichtungen im Geschäftsgebiet verteilt. Eine weitere Partnerschaft besteht mit den Schulen, denn die Sparkasse unterstützt nicht nur vielfältige Förderungen in der Schule, sondern bietet auch Angebote wie Betriebserkundigungen oder Praktika an. Ein unterstützendes Schulprojekt ist in Zusammenarbeit mit dem BA entstanden und ist unter „Schüler machen Zeitung – Klasse Kids“ bekannt.

25 000 Teilnehmer europaweit

Nach viel allgemeiner Information ging es dann zum eigentlichen Thema des Abends, das Planspiel Börse, über. Die Zahlen dazu können sich sehen lassen. Insgesamt haben 25 959 Spielgruppen in ganz Europa mitgemacht, davon 24 918 in Deutschland. Der Gesamtumsatz von 2,3 Milliarden Euro wurde von 93 535 Schülern bei 832 572 Wertpapier-Aufträgen erzielt.

Beim Planspiel Börse PLUS, bei dem Studenten in Wertpapiere „investieren“, gingen in Deutschland 3650 Spielgruppen mit 8121 Teilnehmern an den Start. Europaweit waren es 4057 Spielgruppen. Mit einem Gesamtumsatz von 745 Millionen Euro wurden hier 105 177 Wertpapier-Aufträge abgesetzt.

Mit rund 150 Teams, die bei der Sparkasse Bensheim an den Start gingen, war das Planspiel Börse wieder einmal bei den Teilnehmern in der Region sehr gefragt. Neben den 122 Teams, die sich aus 230 Schülern zusammensetzten, gingen 30 Studenten in 22 Teams sowie zehn Auszubildende in zwei Teams an den Start.

Die Kursentwicklung der im Spiel handelbaren Wertpapiere endete am Vormittag des 12. Dezember 2018 mit dem Bewertungslauf. Das Planspiel Börse mit den Schülern erreichte einen durchschnittlichen Wert von 89,47 Euro, und das Planspiel Börse PLUS mit den Studenten endete bei 90,05 Euro. Die umsatzstärksten Aktien waren die von Amazon, Adidas und Apple.

Team Weisenstone ganz vorne

Den ersten Platz beim Planspiel Börse belegte das Team Weisenstone mit den Teilnehmern Ben Weisenstein und Simon Sättler von der Karl-Kübel-Schule unter der Leitung der Lehrerin Frau Sonnenschein. Der zweite Platz ging an das Team Oldiesandgoldie mit den Teilnehmern Janine Brechtel, Caroline Bräuning und Abdul Rahman Alhayel, hier betreute Frau Knoth das Team von der Karl-Kübel-Schule. Den dritten Platz belegte das Team DieMonsterTriangeln mit Florian Freund, Yannik Zipser und Clemens Kantz vom AKG unter der Leitung des Lehrers Herr Schaffert.

Den ersten Platz beim Planspiel Börse PLUS belegte das Team Sproker mit dem Teilnehmer Lars Holm, Student der DHBW. Der zweite Platz ging an das Team XtheTrader mit den Teilnehmern Sven Berg und Philipp Scholz von der Universität Hohenheim. Den dritten Platz belegte das Team Julos mit Julian Sosniak als Berufsstarter. Den ersten Platz beim Planspiel Börse Azubis erreichte das Team Spazubis mit Lukas Hofmann und Nils Parusel von der Karl-Kübel-Schule.

Schulsonderpreise wurden vergeben an die Karl-Kübel-Schule mit 62 teilnehmenden Teams, das Goethe-Gymnasium mit 19 Teams, an die Liebfrauenschule mit 18 Teams und das AKG mit 15 Teams. Für die Heinrich-Metzendorf-Schule gingen elf Teams, für die Geschwister-Scholl-Schule zwei und für die Schillerschule ein Team an den Start.

Belohnt wurden die besten Teams mit Sach- und Geldpreisen. Als Highlight wurde im Kino der Film „Manhattan Queen“ eigens für die Teilnehmer des Planspiels Börse gezeigt. Sophia und Alexander Rhein

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel