Bensheim

1400 Synagogen zerstört, 30 000 Männer ins KZ verschleppt

Archivartikel

Stadtrat Peter E. Kalb, aktueller Vorsitzender der Geschichtswerkstatt Jakob Kindinger, skizzierte bei der Gedenkfeier die Ereignisse und Folgen der Novemberpogrome: Über 1400 Synagogen, Gebetshäuser, jüdische Schulen und Friedhöfe wurden zerstört und geschändet. Zirka 30 000 Männer wurden ins KZ verschleppt. Heute leben in Deutschland etwa 250 000 Juden. In 106 Gemeinden sind etwa 99 000

...
Sie sehen 26% der insgesamt 1543 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel