Bensheim

Sterntaler Spendenmarathon für die Drachenberge am Berliner Ring abgeschlossen

23 000 Euro für die Hexenbühne

Archivartikel

Bensheim.Auch im Jahr 2018 sammelte der Verein Sterntaler – Kinderträume, Zukunftsräume Gelder für den Weiterbau der Drachenbergeanlage für Kinder, Jugendliche und junggebliebene Erwachsene. Themenschwerpunkt war die Grundlage zu schaffen, damit die „Hexenbühne“ im Ritterdorf im ersten Halbjahr 2019 errichtet werden kann. Diese hat ein Kostenvolumen von 64000 Euro und dient dann als Kleinbühne für Theater- und Musikworkshops und Veranstaltungen. Auch sind in den Häuschen der Bühne acht Schlafplätze für Erlebnisübernachtungen der Kinder vorgesehen.

Der „Sternenträumer“-Spendenmarathon entwickelt sich durch Spenden, Zuschüsse und Benefizveranstaltungen. Das ganze Jahr werden Gelder gesammelt und mit dem mittelalterlichen Feuerfest Mysticum an den Drachenbergen im November geht es dann in die heiße Phase der Sammelaktion. Am letzten Freitag des alten Jahres trafen sich nun in kleiner Runde ein paar Sammel- und Spendenaktivisten an den Drachenbergen, um das Ergebnis bekanntzugeben.

Peter Mohr aus Fehlheim rundete die Veranstaltung ab. Es übergab die beiden Drachen Pegasius und Fehlina aus seiner Edelstahl-Kreativwerkstatt an den Verein. Diese finden nun unter der „Drachenbruzzelei“ ihren Platz.

23 047 Euro sind die stolze Summe, die der Verein für die „Hexenbühne“ verwenden kann. Durch einige weitere Spendenzusagen „und hoffentlich noch ein paar unerwartete Unterstützungen wird sich das Teilprojekt umsetzen lassen und das Ziel erreicht werden“, schreibt der Verein.

Größere Spenden gab es von Elektro Müller, der im Sommer seinen Geburtstag feierte und 3000 Euro spendete. Jeweils 1500 Euro spendeten Helmut Kellermann und Familie Appelt aus Bensheim. Rike und Alexander Müller mit ihrer Familie und den Angestellten von Lindenhof Blumen gemeinsam mit den Blütenweg-Jazzern stellte ihre Adventsausstellung ganz ins Zeichen der „Drachenberge“. Hier kamen 2150 Euro an Spendengeldern zusammen.

Der Verein Sterntaler – Kinderträume, Zukunftsräume gemeinsam mit dem dazugehörigen Förderverein bedankte sich bei allen Unterstützern und Helfern.

Für den „Sternenträumer“-Spendenmarathon 2019“ sucht der Verein wieder viele Menschen, die helfen, die „Drachenberge“ weiter zum Erlebnis werden zu lassen. Hier zeichnen sich sogar einige Patenschaften für einzelne Häuser des Ritterdorfes ab, heißt es in der Mitteilung des Sterntaler-Vereins abschließend. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel