Bensheim

Biologische Vielfalt Aktion der Stadt kam gut an

350 Bäume und Pflanzen verschenkt

Bensheim.Für 200 Bensheimer und ihre Familienangehörigen ist die Herkunft ihres Obstes in Zukunft glasklar nachzuvollziehen – es kommt künftig aus dem eigenen Garten. Und das Gute daran: Die Bäume kosteten den Bürger keinen Cent, sie wurden von der Stadtverwaltung verschenkt.

Die Gelder für die Baumaktion, mit der die biologische Vielfalt im Stadtgebiet verbessert werden soll, hatte die Stadtverordnetenversammlung bereitgestellt.

Mit der Aktion werden alte regionale Obstbaumsorten, die man früher auf Streuobstwiesen fand, wieder ins Stadtgebiet geholt. Dies ist nicht nur gut für die Menschen, die das Obst genießen können, sondern auch für Insekten und Vögel, für die neuer Lebensraum geschaffen wird.

Ende September hatte die Stadt die Aktion „Bensheim verschenkt 200 Bäume“ beworben. Die Resonanz war groß, und aus insgesamt 300 Bewerbern wurden 200 Bürger ausgelost. Aber nicht nur Obstbäume wurden verschenkt, zusätzlich gab es auch 150 Johanniskrautpflanzen, die Arzneipflanze des Jahres 2019.

Am Samstag wurden auf dem Parkplatz der Weststadthalle die Bäume und Pflanzen an die ausgelosten Bürger verteilt. Nicht nur die Umweltberaterin Maria Romero-Martin war mit vor Ort, auch Bürgermeister Rolf Richter begrüßte die Bürger. tn/Bild: Neu

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel