Bensheim

Feuerwehr Verunreinigung durch ein beschädigtes Fass

Öl-Einsatz im Meerbach

Archivartikel

Zell.Bei Rangierarbeiten auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Zell wurde am Samstagvormittag ein Ölfass von einem Schlepper beschädigt. Dadurch gelangte nach Angaben der Feuerwehr zunächst unbemerkt Öl in den Meerbach.

Als die Verunreinigung bemerkt wurde, konnten die alarmierten Feuerwehren aus Zell und Bensheim-Mitte die Ausbreitung schnell eindämmen.

„Es sah letztlich nach mehr aus, als es tatsächlich war“, erläuterte Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn auf Nachfrage, ohne den Vorfall verharmlosen zu wollen. Drei bis vier Liter Öl dürften es seinen Schätzungen zufolge gewesen sein – zumal der Unfallort eigentlich weit genug weg vom Gewässer gewesen sei. Das Öl habe sich dann aber seinen Weg ins Wasser gesucht.

Die Einsatzkräfte spannten vier Ölschwämme über den Bach, die ein weiteres unkontrolliertes Ausbreiten verhinderten und das Öl aufsaugten. „Wir haben in den vergangenen Jahren alle Wehren, deren Ortschaften an Bächen liegen, mit dieser Spezialausrüstung ausgestattet, so dass man im Notfall schnell eingreifen kann“, betonte Karn. Früher lagerten die „weißen Würste“ lediglich bei der Stützpunktwehr. Im Lauf des Sonntags wurden die Barrieren nach Angaben von Karn zurückgebaut. dr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel