Bensheim

Kommunalpolitik

A 5: Nachts nur noch Tempo 100?

Archivartikel

Bensheim.„Unser Anliegen ist es, den Lärmschutz entlang der Autobahn A 5 zu verbessern. Davon profitieren viele Wohngebiete in ganz Bensheim. Unser Nachbarland Baden-Württemberg ist hier eindeutig Vorbild“, meint BfB-Stadtverordneter Norbert Koller.

Im März 2018 hat die Stadtverwaltung Bensheim beim Straßen- und Verkehrsmanagement von „Hessen Mobil“ vorgeschlagen, den Autobahnabschnitt zwischen dem Parkplatz Kälberpfad und der Autobahnabfahrt Zwingenberg nachts auf Tempo 100 km/h zu begrenzen. Darauf weist Joachim Uhde hin, der die BfB im Magistrat vertritt. Im Koalitionsvertrag zwischen BfB, der CDU und der GLB sei die Prüfung einer Geschwindigkeitsbegrenzung (Tempo 100) nachts auf der A 5 vereinbart.

Antrag der FWG abgelehnt

In der jüngsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung hatte die FWG einen Antrag gestellt, der sich mit der gleichen Thematik befasste. Die Freien Wähler wollten den Magistrat beauftragen, bei den zuständigen Landes- und Bundesbehörden eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf maximal 100 km/h zu beantragen. Außerdem sollten aktive und passive Schallschutzmaßnahmen vor allem zur Abschirmung der Karl-Kübel-Schule zwischen den Autobahnbrücken Riedwiese und der Abfahrt Bensheim installiert werden.

Für das Ansinnen gab es in der Sitzung aber keine Mehrheit, unter anderem weil der Magistrat schon am Thema Geschwindigkeitsreduzierung dran ist. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel