Bensheim

Stephanusgemeinde Vom 24. Juni bis 9. Juli werden wieder Filme unter freiem Himmel gezeigt – darunter „Bohemian Rhapsody“

Abendlichtspiele mit vier Kinohits

Bensheim.Der Kulturausschuss „Akzente“ der Stephanusgemeinde veranstaltet vom 24. Juni bis 9. Juli wieder Abendlichtspiele, eine Open-Air-Reihe mit insgesamt vier Filmvorführungen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Bei schlechtem Wetter weicht man ins Gemeindehaus aus.

Im schön gelegenen Tiefhof hinter der Kirche in der Eifelstraße 37 gibt es an vier Sommerabenden jeweils einen Film zum Genießen und Nachdenken, begleitet von Snacks und Getränken. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Einlass ist jeweils um 20.30 Uhr, die Filme beginnen um 21.30 Uhr, bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus. Die Abendlichtspiele starten am Montag, 24. Juni, 20.30 Uhr mit „ Maria Magdalena“.

Der Film erzählt die Geschichte der Jüngerin Maria Magdalena, die zur ersten Zeugin von Jesu Auferstehung wurde. Maria Magdalena lehnt Hierarchien und Institutionen wie die Ehe ab. Als sie auf Jesus und seine Jünger trifft, schließt sie sich ihnen an, um Teil einer neuen Bewegung zu sein.

Am Donnerstag, 27. Juni, verbindet Regisseur Sönke Wortmann in „Der Vorname“ mit Christoph Maria Herbst, Iris Berben und weiteren namhaften Darstellern ein ernstes Thema mit scharfzüngigen Dialogen und Situationskomik.

Ein Paar lädt Freunde und Familie zu einem Abendessen ein. Die Gastgeber Thomas und Anna erwarten ein Kind und verkünden scherzhaft, dass sie ihren Sohn Adolf nennen würden. Manche können nicht glauben, was sie da gerade gehört haben. Es beginnt eine hochemotionale Diskussion über „falsche“ und „richtige“ Vornamen.

In „Maria Stuart, Königin von Schottland“ am Mittwoch, 3. Juli, beschließt die erst 18-jährige Maria Stuart nach dem Tod ihres Mannes, von Frankreich nach Schottland zurückzukehren, um ihren rechtmäßigen Thron zu besteigen. Dort herrscht mittlerweile Elisabeth I., die gleichzeitig Königin von England ist. Bald eskaliert die Rivalität zwischen den beiden Cousinen, die sich in einer von Männern dominierten Welt behaupten müssen.

Am Dienstag, 9. Juli, ist „Bohemian Rhapsody“ zu sehen. Im Zentrum des mit vier Oscars prämierten Films steht Farrokh Bulsara. Er stößt 1970 auf die Musiker Brian May, Roger Taylor und John Deacon, die auf der Suche nach einem neuen Sänger für ihre Band sind. Aus diesen vier Musikern wird Queen, aus Farrokh wird Freddie Mercury. Gemeinsam feiern sie große musikalische Erfolge. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel