Bensheim

Kommunalpolitik Am Freitag Sitzung des Fraktionsvorstands

AfD zum Thema Marktplatz

Archivartikel

Bensheim.Wie der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD-Stadtfraktion Bensheim, Rolf Kahnt, mitteilt, trifft sich der Fraktionsvorstand zu seiner turnusgemäßen Sitzung am Freitag (1.), 16 Uhr, in der Geschäftsstelle in Bensheim.

Gestaltung „ohne Neubau“

Beratungsgegenstände sind unter anderem die künftige Gestaltung des Marktplatzes „ohne einen Neubau jedweder Art“, so die AfD, der Wegfall der Straßenausbaubeiträge, die Beratung über den vorgelegten Nachtragshaushalt des Magistrats sowie insgesamt die Vorbereitung auf die Stadtverordnetenversammlung am 7. November.

„Unsere inhaltlichen Positionen wie beispielsweise zur Gestaltung des Marktplatzes“, so der Landtagsabgeordnete, „sind bereits über unsere Beiträge in den Ausschüssen und in der letzten Stadtverordnetenversammlung bekannt.“ Dem sei nicht mehr viel hinzuzufügen. Kahnt betont aber erneut, dass es keiner durch den Magistrat wie immer befürworteten „Belebung“ des Marktplatzes bedürfe. Er selbst sei mehrmals bei schönem Wetter vor Ort gewesen und habe auf den Stufen viele Jugendlichen vor Sankt Georg gesehen, die dort verweilten, miteinander kommunizierten und vor allem: ohne etwas konsumieren zu müssen.

„Der Marktplatz muss sehr bald von Schutt und Asche geräumt werden, und der freie Blick auf Sankt Georg muss weiterhin gewährleistet sein“, fordert der Bensheimer. Über den Wegfall der Straßenausbaubeiträge müsse es endlich zu einem Beschluss kommen.

Und was die Bewilligung des Nachtragshaushalts angehe, werde man nach eingehender Prüfung die Zustimmung der AfD-Stadtfraktion erwarten dürfen, betonte Rolf Kahnt. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel