Bensheim

Silvesternacht Zwei Einsätze in Bensheim und Auerbach

Alarm in der Tiefgarage am Guntrum

Archivartikel

Bensheim.Ruhiger Jahreswechsel für die Feuerwehren im Bensheimer Stadtgebiet: Zweimal wurde die Einsatzkräfte alarmiert, größere Schäden oder Verletzte gab es nicht. „Es blieb zum Glück ruhig“, bestätigte Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn am Neujahrsmorgen auf Nachfrage dieser Zeitung.

Um kurz nach Mitternacht schlug die Brandmeldeanlage in der Tiefgarage der Guntrum-Galerien an der Nibelungenstraße an. Rauch von Böllern, Knallern und Raketen war ins Untergeschoss gezogen und hatte dort einen Melder ausgelöst. Karn und der Wehrführer der Bensheim-Mitte, Hans Förg, waren schnell vor Ort und erkundeten die Lage. Dadurch konnte der bereits ausgerückte Löschzug noch auf der Anfahrt zurückbeordert werden. Der Rauch hatte sich schnell wieder verzogen.

Auerbacher Feuerwehr gefordert

Um 0.47 Uhr mussten die Kameraden aus Auerbach die Silvesterfeierlichkeiten unterbrechen. Im Fasanenweg brannten an einem Müllsammelplatz zwei Großraummülltonnen. Ein Trupp unter Atemschutz löschte die beiden Behälter. Was die Ursache des Feuers war, „konnte nicht ermittelt werden“, so Karn. Glutreste von einem abgebrannten und danach entsorgten Feuerwerk oder ein unglücklich gelandeter Böller oder eine Rakete könnten als Auslöser infrage gekommen sein.

Letztlich verlief die Nacht in Bensheim und den Stadtteilen weniger arbeitsaufwendiger als in den Städten und Gemeinden in der Region. Vor allem in Darmstadt, Heidelberg und Mannheim hatten die Einsatz- und Rettungskräfte jede Menge Arbeit, auch in Weinheim waren sie gefordert. So brannten in Darmstadt unter anderem vier Fahrzeuge, der Schaden beläuft sich auf mehr als 120 000 Euro. In Weinheim wurden an sieben Autos die Außenspiegel abgetreten, der Täter konnte unerkannt flüchten.

In Heidelberg gerieten in der Emmertsgrundpassage mehrere geparkte Autos in einer Tiefgarage in Brand und wurden dabei völlig zerstört. Die Ursache wird noch ermittelt werden, mehrere Anwohner mussten evakuiert werden. Die Tiefgarage wurde erheblich beschädigt, es besteht Einsturzgefahr. dr

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel