Bensheim

Radsport SSG will Anlage im Sportpark für Anfänger und Profis dauerhaft einrichten / Zuschuss von der Stadt Bensheim

Am Berliner Ring entsteht ein neuer Bikepark

Archivartikel

Bensheim.Die Bergstraße und insbesondere Bensheim gelten schon lange als Hochburg des Radsports: 2015 war Bensheim Austragungsort der Deutschen Radsportmeisterschaften, 2018 traten hier die besten deutschen Querfeldein-Radsportler zu den Deutschen Meisterschaften im Rad-Cross an. Hessenmeisterschaften, Straßenrennen und Querfeldein-Rennen gingen ebenfalls hier über die Bühne.

Motor des Radsports in der Stadt ist die Radsportabteilung der DJK SSG Bensheim. Nach der Rad-Cross-DM in diesem Frühjahr nahmen die Verantwortlichen der SSG Kontakt mit der Stadtverwaltung auf und präsentierten die Idee, im Sportpark West dauerhaft einen Bikepark errichten zu wollen.

Der Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung haben nun entschieden, der SSG eine Fläche von knapp 7000 Quadratmetern pachtfrei überlassen, um dort eine auch für die Öffentlichkeit zugängliche Bikeanlage zu realisieren. „Dieses Projekt passt zur Sportmeile Berliner Ring, die damit weiter wachsen wird“, sagt Bürgermeister Richter.

Blickfang des Bikeparks soll der meterhohe Starthügel sein, der anlässlich der Rad-Cross-DM errichtet wurde. Das Konzept richtet sich an Anfänger, ambitionierte Amateure und Profis und beinhaltet verschiedene Strecken für Mountainbikes, BMX-Räder, „Dirt Biker“ und Querfeldein-Fahrer.

Verschiedene Elemente wie Wippen, Brücken sowie Sand- und Steinpassagen sollen den Bikepark zum Eldorado für Radsportler machen.

Wippen, Brücken und Steine

Radsportbegeisterte und die, die es werden wollen, können sich dann selbst ein Bild davon machen, was ein „Pumptrack“ (Rundkurs versehen mit Bodenwellen und weiteren Elementen wie Steilwandkurven oder Sprüngen) ist oder was „Dirtline“ (Strecke mit hintereinander folgenden Sprüngen) bedeutet. Ein E-Bike-Parcours ist ebenso vorgesehen. Luc Dieteren, Vorsitzender der Radsportabteilung, betont, dass eine solche Anlage gerade Kinder und Jugendliche an den Radsport heranführen kann. „Der Bikepark soll das Herz für den SSG-Radsport sein und für alle, die sich fürs Radfahren begeistern.“

Die Gesamtfinanzierung des Projektes, das noch in diesem Jahr umgesetzt werden soll, erfolgt über die SSG Bensheim, die verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten auslotet. Von der Stadt Bensheim gibt es einen Investitionskostenzuschuss. Die Radsportabteilung der SSG hat 140 Mitglieder und wurde 1984 von Eberhard Neue gegründet. Von Spitzensportlern bis Freizeitradlern sind viele Leistungsgruppen in der Abteilung vertreten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel