Bensheim

Straßensanierung

Anliegerbeiträge eine absolute Ungerechtigkeit

Leserbrief: „Am Falltor nicht für Durchgangsverkehr geeignet“, BA vom 6. Februar

Der Leserbrief zum Thema Straßeninstandhaltungsmaßnahmen in Schwanheim trifft voll ins Schwarze.

Es ist und bleibt eine absolute Ungerechtigkeit, dass, obwohl die Straßenschäden von der Allgemeinheit verursacht werden, der angrenzende Grundstückseigentümer diese Kosten übernehmen soll.

Wo bleibt das Land Hessen?

Wenn der Kreis Bergstraße nicht in der Lage ist, die Kosten zu übernehmen, sollte dringlich die schwarz-grüne Landesregierung in Wiesbaden ein Gesetz zur Übernahme dieser Kosten durch das Land Hessen bewirken. Andere Baumaßnahmen werden von Kommune und Land wie selbstverständlich durch die Gesetzesmühle gedrückt und gegen allen Widerstand aus der Bevölkerung durchgeführt.

Aufruf zum Protest

Hierzu zählt auch die Maßnahme Haus am Markt in Bensheim, was als pure Steuergeldverschwendung oder auch als Schildbürgerstreich bezeichnet werden kann.

Die Steuergeldverschwendung in unserem Lande weitet sich erheblich aus. In Frankreich protestieren die Gelbwesten gegen die steigende Ungerechtigkeit, wir Deutsch-Untertanen sollten gewaltlos diesem Beispiel folgen.

Heinrich Berg

Fehlheim

Info: Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserforum

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel