Bensheim

Karl-Kübel-Schule Ehemaliger Kriegsgefangener Wolfgang Lehmann berichtet aus seiner Biografie / Fünf Jahre in Sibirien

Aus dem Horror in die Hölle

Archivartikel

Bensheim.Sein Name ist Wolfgang Lehmann. Nach fünf Jahren Kriegsgefangenschaft in Sibirien wurde er im Mai 1950 in die Heimat entlassen. Vielleicht hat ihm sein Nachname das Leben gerettet. Denn der nächste Mithäftling, ein Herr Lehnart, musste für weitere zwei Jahre im Lager bleiben, weil der Zug voll war. Zwischen zwei kleinen Buchstaben spannte sich die schicksalhafte Trennlinie von Freiheit und

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3739 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel