Bensheim

Kurioses Sechs Tiere aus dem Wasser geholt

Ausgesetzte Goldfische aus dem Marktbrunnen gerettet

Bensheim.Vor allem in der Ferienzeit liest man immer wieder von solchen Fällen: Hunde werden bei der Fahrt in den Urlaub an Autobahnraststätten ausgesetzt, Reptilien im Wald freigelassen. Aber Goldfische? Davon hört man eher selten. In Bensheim ist aber genau das gerade passiert.

Ein Sohn von Mo und Viktoria Kaya, die am Marktplatz die Kaffeerösterei „Red Code“ betreiben, hatte vergangene Woche entdeckt, dass im Brunnen vor ihrer Haustüre zwei Goldfische ihre Runden drehen. Einige Tage später waren es noch mehr: Die Familie beobachtete einen älteren Mann, der gerade im Begriff war, weitere Fische ins Wasser zu setzen. Darauf angesprochen, dass bald aufgrund des Winzerfests das Wasser abgelassen würde, habe er mit den Worten abgewunken, dass er die Tierchen ja bald wieder abholen werde.

Allerdings nicht zeitig genug. Denn gestern rückten GGEW und KMB an, um den Brunnen wie gewohnt vor den bevorstehenden Festtagen zu säubern. Bevor das Wasser abgelassen wurde, fischten die Mitarbeiter die sechs goldigen Kerle mit dem Kescher heraus. Die Kayas stellten einen Eimer zur Verfügung und gaben ihnen vorübergehend ein neues Zuhause. Zuvor schon hatte die Familie sich immer wieder davon überzeugt, dass es den Fischen im Brunnen gut geht – und sogar Futter für sie besorgt.

„Unsere Söhne würden die Fische am liebsten behalten“, erzählt Mo Kaya, der aber der Meinung ist, dass sie in einem Teich sicher besser aufgehoben sind. Auf Facebook, wo Kaya die Geschichte öffentlich gemacht hat, wurde den „Heimatlosen“ bereits ein neues Zuhause angeboten – falls sich der alte Besitzer nicht doch noch meldet . . . cim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel