Bensheim

Auszeichnung für Wilhelm Goetz

Archivartikel

Bensheim.Wer das Pensum sieht, das die Bensheimer Feuerwehr alljährlich stemmt, der könnte den Eindruck bekommen, es handele sich um eine Berufsfeuerwehr. Aber dem ist nicht so, die Einsatzkräfte leisten ihren Dienst ehrenamtlich – und das 24 Stunden und an 365 Tagen im Jahr.

Am Samstag hatte die Freiwillige Feuerwehr Bensheim Mitte zu ihrem Kameradschaftsabend in das Kolpinghaus eingeladen. Der Vorsitzende Hans Förg bedankte sich bei seinen Mitstreitern für ihr großes Engagement und begrüßte als Gäste auch Feuerwehrkameraden aus der Partnerstadt Hostinné in Tschechien. Bereits zum Bürgerfest hatte man in diesem Jahr erstmals Kameraden der polnischen Partnerwehr Klodzko zu Gast gehabt.

Auch Stadtverordnetenvorsteherin Christine Deppert sagte Dank für all das, was die Bensheimer Feuerwehr für die Bürger leistet. Ihren Antrittsbesuch hatte die neue Stadträtin Nicole Rauber-Jung an diesem Abend.

Bevor es zum geselligen Teil mit einem gemeinsamen Abendessen überging, hatte im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes Franz-Josef Schumacher eine besondere Ehrung vornehmen. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Wilhelm Goetz mit dem goldenen Brandschutzehrenzeichen ausgezeichnet. Für seine Ehefrau Hildegard gab es einen Blumenstrauß.

Unser Bild zeigt (von links): Vorsitzender Hans Förg, den stellvertretenden Wehrführer Jürgen Ritz, Franz-Josef Schumacher, Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn, Stadtverordnetenvorsteherin Christine Deppert, Wilhelm Goetz mit Ehefrau Hildegard, tn/Bild: Neu

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel