Bensheim

Michaelskirche Am Sonntag Konzert im Rahmen der Bachtage im Kreis Bergstraße

Bach und England

Bensheim.Am Sonntag (19.) findet in der Michaelskirche um 19.30 Uhr ein Chor- und Orgelkonzert statt mit dem Titel „Bach und England“ – das dritte Konzert der 15. Bachtage im Kreis Bergstraße. Bach hat England nie besucht, die Verbindung ist in diesem Konzert eine thematische. Fast alle dargebotenen Kompositionen sind Vertonungen des „Magnificat“, des nach seinem lateinischen Anfangswort benannten Lobgesangs der Maria im ersten Kapitel des Lukas-Evangeliums.

Bach hat diesen neutestamentlichen Text mehrfach vertont, das Magnificat in D-Dur gehört zu seinen bekanntesten Chorwerken. In dem Konzert am Sonntag steht aber eine Kantate im Mittelpunkt: „Meine Seel erhebt den Herren“, BWV 10.

Renaissance und Romantik

Das Magnificat bildete seit dem 6. Jahrhundert den Mittelpunkt der katholischen Vesper, des Abendgebets, und Bach legt seiner Kantate die alte gregorianische Choralmelodie zugrunde. Der prachtvolle Eingangschor ist eine Vertonung der Verse Lukas 1,46-48, die gregorianische Melodie wird zunächst vom Sopran übernommen und wandert dann in den Alt. In den folgenden Rezitativen und Arien schließen sich die weiteren Verse an, zumeist in dichterischer Bearbeitung, der Schlusschoral enthält den liturgisch üblichen Lobpreis der Dreieinigkeit.

Die Anglikanische Kirche hat große Teile der katholischen Liturgie bis auf den heutigen Tag beibehalten, und der Evensong, der der Vesper entspricht, findet in den Gemeinden und Colleges regelmäßig, teilweise mehrmals wöchentlich, als musikalischer Gottesdienst statt. Es gibt deshalb eine Fülle von Magnificat-Vertonungen englischer Komponisten, und in der Michaelskirche werden zwei Chorwerke aus unterschiedlichen Epochen erklingen: ein Magnificat des Renaissance-Meisters Thomas Tallis und eine romantische Fassung von Charles V. Stanford für Chor und große Orgel.

Als Kontrast und Ergänzung zu den Chorwerken steht eine auf dem Magnificat beruhende Orgelkomposition von Samuel Scheidt auf dem Programm.

In der katholischen Kirche gilt der Mai als der Marienmonat, ein passender Anlass, dieses Magnificat-Konzert der in ökumenischer Regie veranstalteten 15. Bachtage im Kreis Bergstraße zu besuchen.

Die Mitwirkenden sind die Kantorei der Michaelskirche, das Instrumentalensemble „Camerata Michaelis“, Katharina Sahmland (Sopran), Thomas Nauwartat-Schulze (Altus), Bertram Kleiner (Tenor), Daniel Schäfer (Bass) sowie Wolfgang Portugall an der Orgel. Die Leitung hat Konja Voll.

Karten sind ab 18.30 Uhr an der Abendkasse erhältlich. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel